Modern und zukunftsorientiert: Das Gymnasium Pfarrkirchen

MdL Bernhard Roos zu Besuch beim Unternehmergymnasium Pfarrkirchen

Auf Einladung des Schulleiters Peter Brendel besuchte der SPD-Landtagsabgeordnete Bernhard Roos das Gymnasium Pfarrkirchen. Zusammen mit dem stellvertretenden Landrat Kurt Vallée und der Landtagsabgeordneten Reserl Sem als Mitinitiatorin wurde das Unternehmergymnasium von StR Andreas Winterer, StR Markus Reiter und StRin Melanie Hoppe vorgestellt.

Das Projekt, in dem Schüler eigene Unternehmen gründen und alle damit zusammen hängenden Aufgaben übernehmen, ist einzigartig in ganz Bayern. Die Schule schafft mit der außercurricularen Aktivität einen Anreiz für die über 800 Schüler, Unternehmen in der Region zu gründen beziehungsweise bestehende Firmen zu übernehmen. „Das Unternehmergymnasium stellt eine großartige Möglichkeit dar, die heimische Wirtschaft im Rottal langfristig zu erhalten und zu stärken“, so Bernhard Roos. Die Schüler lernen somit schon vor Beginn eines Studiums, die Aufgaben einer Unternehmensleitung kennen, und lernen so in der Praxis wichtige Erfahrungen, die sie in ihrem späteren Berufsweg anwenden können. Das Unternehmergymnasium betreut derzeit mehrere Projekte, unter anderem die Firma „Bequemix“, die mobile Holzklappstühle in eigener Produktion herstellt und vertreibt. Außerdem die Softwareentwicklungsfirma „Flash Vertex“, die eigenständig Handy-Spiele entwickelt und momentan versucht eine Schul-App, auf der unter anderem Vertretungspläne einzusehen sein sollen, zu programmieren. Jedoch stellt sich dieses Projekt aus Datenschutzgründen als schwer umsetzbar heraus.

Beim Rundgang durch die Schule wurde der Delegation auch ein Einblick in die modernen Unterrichtsstrukturen gewährt. In einem Klassenzimmer erklärte der Geographielehrer Christian Huber, inwiefern er die neuen Medien nutzt, um den Unterricht abwechslungsreich zu gestalten. Die Klassenzimmer sind mit einem Tablet ausgestattet, welches ermöglicht, Schulbücher elektronisch zu öffnen und diese zu bearbeiten, während der Inhalt per Beamer an die Wand projiziert wird. Der Lehrer steht folglich vor der Klasse und kann aktiv mit den Schülern interagieren, während im Hintergrund ein Tafelbild entsteht. Dies stellt eine effektive und kostengünstige Alternative zu den Whiteboards dar, welche in anderen Gymnasien des Landkreises zum Einsatz kommen.

MdL Roos sicherte der Schulfamilie Unterstützung für weitere Maßnahmen zu, etwa der sanierungsbedürftigen Sporthallen.

(Bild, von links: Stellvertretender Landrat Kurt Vallée, Schulleiter Peter Brendel, MdL Bernhard Roos, MdL Reserl Sem, StR Andreas Winterer, StRin Melanie Hoppe, StR Markus Reiter – Foto: Büro Bernhard Roos)

MuW Online Werben_Banner
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.