Freyung. Es gibt einen ersten Fall einer mit dem neuartigen Corona-Virus infizierten Mitarbeiterin im Landratsamt. Es handelt sich um eine Mitarbeiterin der Zulassungsstelle. Die Kontaktpersonen (darunter auch Mitarbeiter der Zulassungsstelle) sind bereits ermittelt und befinden sich in häuslicher Quarantäne, die Testung läuft. Der betroffenen Mitarbeiterin geht es den Umständen entsprechend gut. „Wir wünschen unserer Kollegin alles Gute und gute Besserung“, erklärt Landrat Sebastian Gruber dazu.

In der Zulassungsstelle sind für diese Woche bereits sämtliche Termine vergeben, sodass erst ab kommenden Montag Termine für nächste Woche vergeben werden können. Da sich unter den ermittelten Kontaktpersonen auch Mitarbeiter der Zulassungsstelle befinden, ist in diesem Bereich aktuell die Personalsituation sehr angespannt. Wir bitten daher um Verständnis, wenn ab kommender Woche nur eine begrenzte Anzahl von Terminen vergeben werden kann.

Es gilt weiterhin: Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen sind die beiden Zulassungsstellen im Landkreis grundsätzlich geschlossen. Zulassungen können nur noch im gewerblichen, handwerklichen und landwirtschaftlichen Bereich und im äußersten Notfall in der Zulassungsstelle in Freyung erfolgen. Termine werden aktuell nur in dringenden Ausnahmefällen und nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter 08551 57-213 vergeben.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen bzgl. des Corona-Virus wurde seit Dienstag, 17. März 2020, der Besucherverkehr an allen Dienststellen des Landratsamtes Freyung-Grafenau bis auf Weiteres auf das unbedingt erforderliche Maß eingeschränkt. Anfragen, Anträge, etc. sollen so weit als möglich per Telefon, per Mail oder auf dem Postweg erledigt werden. Persönliche Vorsprachen können nur in Ausnahmefällen und nach vorheriger telefonischer Anmeldung stattfinden – im Rahmen der unbedingt nötigsten Angelegenheiten. Die Zulassungsstelle in Grafenau ist komplett geschlossen.

Landrat Sebastian Gruber bittet die Bevölkerung um Verständnis für diese Einschränkung: „Wir befinden uns in einer herausfordernden Situation, die außergewöhnliche Maßnahmen erfordert.“

×

(Anzeige)

×