Abschluss der Mitgliederwerbung

Passau/Altötting/FRG. Von Mitte Juli und Ende August war ein Team im Auftrag der Malteser in den Landkreisen Altötting und Freyung-Grafenau unterwegs, um Förderer für die Hilfsorganisation zu werben. Es war dies die letzte Werbeaktion im Jahr 2020. Die Malteser bedanken sich bei allen neuen Unterstützern.

Ebenso geht der Dank von Diözesangeschäftsführer Rainer F. Breinbauer (l.) an das junge Werbeteam: „Es ist wichtig und tut uns gut, in Zeiten der Pandemie neue Förderer zu bekommen und dies ist nur möglich durch die Werbeteams. Denn unsere haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter sind mit ihren Aufgaben ohnehin ausgelastet. Jetzt in Zeiten der Pandemie noch mehr als sonst.“

Rainer F. Breinbauer erklärt weiter: „Unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen erhalten wir alle Dienste so weit wie möglich aufrecht.“ Freilich gibt es Einschränkungen. So können derzeit keine Sanitätsdienste geleistet werden und die Jugend- und Seniorenarbeit ist nur sehr eingeschränkt möglich.

Auf der anderen Seite gibt es aufgrund der derzeitigen Situation zusätzliche Aufgaben. So waren die Malteser an der Corona-Teststation an der Autobahnraststätte Donautal rund um die Uhr im Einsatz und sorgten darüber hinaus für die Verpflegung der Helferinnen und Helfer.

„Um diese und viele andere Dienste auch weiterhin leisten und neue aufbauen zu können, brauchen wir unsere Förderer. Deshalb geht mein ganz besonderer Dank an die neuen Mitglieder und natürlich auch an die, die uns zum Teil schon seit vielen Jahren unterstützen“, betont der Geschäftsführer.

×

(Anzeige)

 

×