Gemeinschaftsaktion bringt Kindern große Freude

FRG/Sopron (Ungarn). Es ist die ganz Besondere unter der Vielzahl der schöneren Nikolausaktionen der Malteser in der Diözese Passau: Jahr für Jahr engagieren sich insbesondere die Ehrenamtlichen aus der Bereitschaft Freyung-Grafenau, um Kindern im ungarischen Sopron eine große Weihnachtsfreude zu machen.

Auch heuer packten wieder alle kräftig mit an. Hier einige Beispiele: Die Gruppe Karlsbach nahm in Karlsbach und Waldkirchen Spenden entgegen, die Gruppe Motorrad hatte in Hutthurm die Bevölkerung um Mithilfe gebeten, Andreas und Nicole Wagner aus Neuschönau spendeten mehr als einhundert Kuscheltiere, die stellvertretende Diözesanleiterin Ilona Gräfin von La Rosée sammelte bei Sanitätshäusern in der Nähe ihres Wohnortes Postmünster Rollatoren und anderes nützliches Gerät und das Malteserstift St. Nikola in Passau steuerte Betten, Handtücher und Bettwäsche bei. Denn nicht nur die Kinder sollten beschenkt werden, sondern auch Senioren von den Spenden profitieren. Mitglieder der Gruppe Pocking brachten die vielen Spenden im Vorfeld nach Ungarn.

Die Malteser aus der Diözese Passau, darunter Diözesanseelsorger Johannes B. Trum (7.v.r.) und Kreisbeauftragter Ludwig Berger (r.) sowie ihre Gastgeberei der Weihnachtsfeier in Sopron (Foto: Malteser)

Bei der Weihnachtsfeier am vergangenen Samstag aber standen wie jedes Jahr die Kleinen im Mittelpunkt. 18 Malteser aus Karlsbach, Fürholz und von der Gruppe Motorrad sowie Diözesanseelsorger Johannes B. Trum aus Passau und der Kreisbeauftragte Ludwig Berger hatten sich mit drei Kleinbussen auf den Weg gemacht, um dabei sein zu können.

“Die Kinder haben sich sehr über die Geschenke gefreut“, berichtet der Karlsbacher Gruppenführer Claus Berger. “Unsere Malteserfreunde aus Sopron haben sich ganz herzlich für die Unterstützung bedankt, vor allem aber auch bei den Spendern.“

(Fotos: Malteser)