Samuel Willenberg ist tot. Das berichten zahlreiche Medien. Wie die Tochter am Samstag mitgeteilt hat, sei ihr Vater am Freitag im Alter von 93 Jahren gestorben.

Willenberg war laut israelischen Medien der letzte Überlebende des NS-Vernichtungslagers Treblinka. In Treblinka (im damals besetzten Polen) wurden mehr als 900.000 Menschen ermordet. Der Verstorbene gehörte einer Gruppe von Juden an, die 1943 bei einem Aufstand in dem Lager einen Brand legten und dann in den Wald flüchten konnten. Doch die meisten von ihnen wurden von SS-Soldaten in den umliegenden Minenfeldern erschossen oder von polnischen Nazi-Kollaborateuren gefasst.

Nach dem Krieg wanderte Willenberg mit seiner Familie nach Israel aus. Dort arbeitete er als Maler, Bildhauer und Buchautor und berichtete bei Begegnungen mit Jugendgruppen immer wieder von den Gräueltaten und den Schrecken der NS-Zeit.

(Quelle: u.a. srf.ch)