Kompetent und zukunftsorientiert: Die A-Kaiser GmbH aus Aicha vorm Wald

Aicha v. Wald. Kontinuierliche Qualität in einer dynamischen Branche – dafür steht die A-Kaiser GmbH. Seit mehr als 40 Jahren fertigt das im Landkreis Passau beheimatete Unternehmen Leichtbau-Aluminium-Komponenten und ultraleichte Magnesium-Bauteile.

Die A-Kaiser GmbH beschäftigt mittlerweile mehr als 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gemeinsam mit diesem qualifizierten Team konnte sich das Unternehmen zu einem anerkannten und kompetenten Partner für namhafte Automobilhersteller etablieren.

Wandel in der Technik

Mit der Zunahme von Fahrzeugkonzepten der E-Mobilität spielt dieser Wandel auch für die A-Kaiser GmbH eine entscheidende Rolle. „Glaubt man den Experten, so werden ab 2025 zwischen 20 bis 25 Prozent der zugelassenen Fahrzeuge einen Elektroantrieb besitzen. „Das stellt natürlich auch uns als Schlüssellieferant vor Herausforderungen“, erklärt CEO Peter Stütz. Doch für die künftigen Anforderungen ist das Unternehmen fast schon prädestiniert: Aufgrund des Leichtbau-Trends werden in Zukunft Hybridwerkstoffe entscheidend sein. Zudem werden für die anspruchsvollen Bauteile Produktionsprozesse wie Gießen und Schmieden unterschiedlichster Legierungen eine tragende Rolle spielen – hier kann die A-Kaiser GmbH mit ihrem Produktionsportfolio und kompetenten Mitarbeitern relevanten Input liefern.

Die Änderung wird jedoch nicht nur die Technologie, sondern die gesamten Geschäftsmodelle betreffen. War bislang noch der Ersthersteller in das Geschäft eingebunden, so werden künftig Lieferanten in die Prozesskette eingelagert. Das bedeutet auch für die A-Kaiser GmbH eine flexible Ausrichtung im Kerngeschäft. Gerade in dieser Umbruchphase schätzen die Kunden die Grundwerte, führende Produktqualität sowie die Innovationsstärke und schnelle Änderungsbereitschaft des erfahrenen Unternehmens.

(Anzeige)

Zur dynamischen Veränderung in der Branche gehört für die A-Kaiser GmbH auch eine Weiterentwicklung in der Führungsspitze. Aus diesem Grund hat das regionale Unternehmen im Hinblick auf die intensive Zusammenarbeit mit Schwestergesellschaften einen neuen CFO – Kerim Chouaibi – ergänzt. „So entsteht für unser Team eine agile Führung aus Interaktion, Diskussion und Unterschiedlichkeit und wir bleiben dynamisch“, erklärt Peter Stütz.

(Foto: A-Kaiser GmbH)

Bereits im Winter letzten Jahres hat zudem eine Deutsch/Schweizer Investorgruppe alle Anteile der A-Kaiser GmbH übernommen. Der Einstieg des Investors legte den Grundstein für weiteres innovatives Wachstum. Zur Umsetzung der neuen Strategien sucht die A-Kaiser GmbH derzeit einen Sales Manager, IT-Spezialist sowie einen versierten Personalfachmann zur Nachfolgeregelung.