Passau. Es ist schon bemerkenswert, und so wird es auch von den Bürgerinnen und Bürgern empfunden, dass Landrat Franz Meyer kurz vor seiner Pensionierung noch für den Bezirkstag kandidiert. In einem Gespräch nennt Meyer seine Beweggründe, was bei den aktiven Bezirksräten Cornelia Wasner-Sommer und Josef Heisl jun. Freude und Bewunderung auslöst.

„Der niederbayerische Bezirkstag ist für den Landkreis Passau in mehrfacher Hinsicht von größter Bedeutung“, stellt der Landrat fest. „Ich denke hier nur an die Zweckverbände der Bäder Bad Füssing und Bad Griesbach mit dem Bezirk als wichtigem Mitglied und an dessen Engagement bei der Kultur- und Denkmalförderung“, so Meyer weiter. Nicht zu vergessen sei das soziale Engagement, beispielsweise mit dem Betrieb des Bezirksklinikums Mainkofen und seiner Außenstelle in Passau.
„Ich bin daher gerne der Bitte nachgekommen, mit meiner Kandidatur auf der Bezirkstags-Liste der Christlich Sozialen Union die Bedeutung dieses Gremiums zu unterstreichen und die überaus erfolgreiche Tätigkeit von Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich zu unterstützen“, begründet Meyer weiter seine Bewerbung. Initiativen wie etwa die Weichenstellung für eine medizinische Ausbildung in Niederbayern würden zeigen, welche Innovationskraft der Bezirkstag habe. Diese erfolgreiche Arbeit müsse auch und gerade im Interesse des Landkreises Passau fortgesetzt werden. „Dafür werbe ich mit ganzer Kraft“, verspricht der Landrat.

„Über vier Jahrzehnte politische Arbeit in und für unsere Heimat unter anderem als Mitglied des Bayerischen Landtags, als Finanzstaatssekretär und seit 2008 an der Spitze unseres Landkreises stellen ohne jeden Zweifel sicher, dass Landrat Franz Meyer einen wichtigen Beitrag für die Arbeit des niederbayerischen Bezirkstages leisten kann“, ist Bezirksrat Josef Heisl jun. überzeugt. Franz Meyer sei bekannt dafür, lösungsorientiert und im direkten Kontakt mit den Menschen vor Ort die Herausforderung anzugehen.
„Diese Bürgernähe ist ein Markenzeichen unseres Landrats“, meint Bezirksrätin Cornelia Wasner-Sommer. „Diese Nähe zu den Menschen kennzeichnet auch unsere gemeinsame Arbeit für das Passauer Land im Bezirkstag“, so die Bezirksrätin weiter. „Für uns ist die Kandidatur von Franz Meyer für den Bezirkstag eine unschätzbare Bereicherung“, erklären beide, auch weil natürlich der Landrat unschätzbar viele Verbindungen habe, die Behördenwege kenne und auch von seiner Persönlichkeit her den Bezirkstag aufwerten würde.