Im Landkreis Freyung-Grafenau gibt es drei Jugendherbergen: In Saldenburg, in Neuschönau-Waldhäuser und in Haidmühle-Frauenberg. Alle drei zusammen kamen im Jahr 2015 auf fast 40.000 Übernachtungen. Grund genug für Landrat Sebastian Gruber im Rahmen seiner regelmäßigen Besuche von Ministerien, Organisationen und Einrichtungen in der Landeshauptstadt München beim Deutschen Jugendherbergswerk, Landesverband Bayern e. V. vorbeizuschauen.

Präsident Gerhard Koller und Vorstand Michael Gößl haben den Landrat, der von Büroleiter Ralph Heinrich begleitet wurde, zu einem Abstimmungsgespräch empfangen. Dabei wurden die aktuellen Entwicklungen in der Region, in Bayern, sowie die Entwicklung von Jugendherbergen, allgemeine Trends und Strukturen besprochen. “Wir haben 59 Jugendherbergen in Bayer, davon 43 eigene. Miteinander haben wir fast 1,3 Mio. Übernachtungen und fast 500.000 Gäste im Jahr 2015 in 8.600 Betten beherbergt“, so Präsident Gerhard Koller, der damit die Bedeutung dieser Einrichtungen für das Tourismusland Bayern unterstrich. Landrat Sebastian Gruber würdigte das Engagement des Landesverbandes Bayern im Landkreis Freyung-Grafenau: “Wir bemerken sehr wohl, dass wir drei Jugendherbergen in unserem Landkreis haben und sehen das keinesfalls als Selbstverständlichkeit, sondern als Zeichen tiefer Verbundenheit. Wenn wir künftig noch näher zusammenarbeiten wollen, würde mich das sehr freuen.“
Anknüpfungspunkte wurden in dem offenen und konstruktiven Gespräch gleich gefunden. Zu den Themen Prävention, Sprachkompetenz und grenzüberschreitenden Begegnungen hat man eine Verständigung vor Ort in den nächsten Monaten gleich vereinbart.