Einstimmig hat sich der Kreisausschuss in seiner gestrigen Sitzung für die Bewerbung  und die Beteiligung „Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern“ ausgesprochen.

„Das ist ein positives und eindeutiges Signal für dieses gemeinsame Projekt. Ich sehe es als weiteren wichtigen Baustein für die Zukunftsfähigkeit unserer Wirtschaftsregion“, sagt Landrat Meyer. Mit einem Programm zur Förderung von Gründerzentren, Netzwerkaktivitäten und Unternehmensneugründungen im digitalen Bereich möchte der Freistaat Bayern die Startbedingungen für Existenzgründer verbessern.

Für Niederbayern bewerben sich die Universitäts-  und Hochschulstandorte Passau, Landshut und Deggendorf mit einem gemeinsamen Verbundkonzept „Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern“. An jedem der drei Standorte soll ein Gründerzentrum Digitalisierung errichtet und standortindividuell betrieben werden. Für den Standort Passau ist dafür die Kooperation von Universität, Stadt und Landkreis vorgesehen. Dazu hat der Landkreis mit seinem Grundsatzbeschluss auch die finanzielle Beteiligung zugesagt.

(Mitteilung, Landratsamt Passau)