Der Landesverband Bayern im Deutschen Jugendherbergswerk tritt mit seinen 42 eigenen Häusern dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern bei, „Gemeinschaft erleben“ im engen Verbund mit starken Partnern

Zum 1. Juni 2020 ist der Landesverband Bayern im Deutschen Jugendherbergswerk e.V. mit allen seinen 42 in Eigenregie betriebenen Häusern dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband e.V. beigetreten. Die Jugendherbergen in Bayern gehören damit einem der mitgliederstärksten Berufs- und Wirtschaftsverbände an, der die Interessen der gesamten Hotellerie und Gastronomie im Freistaat bündelt.

Die Jugendherbergen in Bayern bilden seit fast 100 Jahren eine wichtige Säule im Bereich der Beherbergungsbetriebe, die sich auf die Gästesegmente Klassenfahrten, Jugendgruppen und Familien spezialisiert haben. Mit über einer Million Übernachtungen hatte der Landesverband Bayern 2019 erneut bewiesen, dass die Jugendherbergen zu den leistungsfähigsten und zukunftsorientierten Beherbergungsbetrieben gehören. Der Erfolg der Jugendherbergsidee speist sich vor allem aus der Wertehaltung des Verbandes, die sich in der Übernahme von gesellschaftlicher, kultureller und wirtschaftlicher Verantwortung für die Mitarbeiter*innen und Gäste widerspiegelt.

Klaus Umbach, Präsident des Landesverbands: „Die Leitidee der Jugendherbergen findet man bereits in unserem Motto: ‚Gemeinschaft erleben‘ ist deshalb vor allem ein Versprechen an unsere Gäste, Respekt, Vielfalt und Offenheit täglich mit Leben zu füllen. Wir verstehen uns darüber hinaus als engagierter Partner, wenn es um die Bündelung von Interessen unserer Branche gegenüber Politik, Medien und der Öffentlichkeit geht. Eine Mitgliedschaft im DEHOGA Bayern ist ein Gewinn für alle Beteiligten. Wir bringen unsere Erfahrungen als gemeinnütziger Beherbergungsbetrieb ein – vom DEHOGA Bayern können wir beispielsweise Impulse bei der Gewinnung von Fachkräften, der Lobbyarbeit oder der Stärkung der Reisedestination Bayern insgesamt nutzen.“

Bislang waren bereits einzelne bayerische Jugendherbergen Mitglied im DEHOGA Bayern. Mit der Erweiterung dieser Mitgliedschaft auf den gesamten Landesverband ergeben sich auch für den Branchenverband neue Perspektiven. Ziel des DEHOGA Bayern ist unter anderem, partnerschaftliche Beziehungen zu Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben unterschiedlichster Prägung aufzubauen und so weiterhin einen der leistungsfähigsten Wirtschaftszweige im Freistaat zu stärken.

„Auch wenn sie angesichts von über 10.000 Beherbergungsbetrieben in Bayern absolut gesehen vielleicht als nicht viele erscheinen, sind Jugendherbergen jedoch ein enorm wichtiger Bestandteil unserer Gastgeber-Branche“, erläutert Angela Inselkammer, Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes, „in Ihnen finden junge Menschen, somit die Zukunft unseres Landes, eine wunderbare Heimat auf Zeit. Ich freue mich sehr über unsere Partnerschaft, zusammen werden wir noch mehr für die gesamte Tourismusbranche bewegen können.“

Der Landesverband Bayern im Deutschen Jugendherbergswerk ist davon überzeugt, dass die Mitgliedschaft im DEHOGA Bayern einen wesentlichen Beitrag dazu leisten wird, die drängenden Zukunftsfragen der Branche, zum Beispiel die Umsetzung nachhaltiger und sozialverantwortlicher Unternehmenskonzepte, die Gewinnung von Fach- und Führungskräften oder die stärkere Berücksichtigung des Tourismus im Landesentwicklungsprogramm Bayern, erfolgreich zu bearbeiten.

×

(Anzeige)

×