(v.l.) Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, Bezirkstagsvizepräsident Dr. Thomas Pröckl, Kulturreferentin Cindy Drexl, Thomas Klement, neuer Geschäftsführer des Zweckverbands Freilichtmuseen, Matthias Kopf, Leiter Referat für Bauangelegenheiten, und Timm Miersch, designierter Leiter der Freilichtmuseen Massing und Finsterau) - Foto: Bezirk Niederbayern, Dörner)

Projektteam für Berta-Hummel-Ausstellung

Massing. Für die Berta-Hummel-Ausstellung auf dem Gelände des Freilichtmuseum in Massing wurden 2019 im Rahmen eines Ideenwettbewerbs drei Architekturbüros damit beauftragt, Konzepte für einen Neubau der dort auszustellenden Exponate der Ordensschwester und Malerin Berta Hummel zu erarbeiten.

Für die Umsetzung des komplexen Projekts stimmt sich ein Team – bestehend aus der Kulturreferentin Dr. Cindy Drexl, Matthias Kopf, Leiter Referat für Bauangelegenheiten des Bezirks Niederbayern und Thomas Klement, Geschäftsleiter des Zweckverbands Niederbayerische Freilichtmuseen – mit dem beauftragten Architekten, den Fachplanern sowie mit der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern ab.

„Die Realisierung der Berta-Hummel-Ausstellung ist ein Gewinn für das Freilichtmuseum Massing. Das Vorhaben ist komplex und erfordert entsprechende Expertise. Ich freue mich, dass ab Oktober auch der neue Museumsleiter Miersch sein Fachwissen in das Team einbringen wird“, so der Verbandsvorsitzende und Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich.

In enger Abstimmung wurde zuletzt ein Planungsbüro für die Ausstellungsgestaltung hinzugezogen. Die Ergebnisse dieser Vorstudie werden bis Anfang November erwartet. Davon ausgehend werden die weiteren planerischen Umsetzungen verfolgt, um einen kontinuierlichen Projektverlauf zu gewährleisten.