Wir schreiben das Jahr 2016. Noch immer ist ‚Freies Surfen‘ für alle ICE-Fahrgäste ein Fremdwort. In einem SZ-Interview kündigte Bahn-Chef Rüdiger Grube Ende 2014 an, dass man kostenloses Internet für alle Fahrgäste für 2016 fest eingeplant habe. Doch ob das in diesem Jahr klappt, steht völlig offen. Denn Bahn-Verkehrsvorstand Berthold Huber äußerte sich jetzt gegenüber der Deutschen Presse-Agentur wie folgt: „Ich bin überzeugt, dass wir in 2016 die Technik haben, und ich bin überzeugt davon, das wir die Umrüstung in 2016 beginnen. Ob wir mit jedem Fahrzeug in 2016 durch sind, kann ich nicht versprechen.“

Wer in der ersten Klasse eines ICE fährt, kann seit Dezember 2014 auf WLAN zurückgegriffen werden. Doch unbegrenztes Surfen wird es auch in Zukunft nicht geben. „Es wird eine Begrenzung geben müssen“, stellte der Bahnmanager weiter fest, ohne dabei ein konkretes Datenvolumen zu nennen. Denn bei 600 Menschen im Zug müsse die Bandbreite gerecht verteilt werden.

(Quelle: Heise.de)