Waldkirchen. Zur Kommandatenversammlung haben sich unter der Leitung von Bürgermeister Heinz Pollak und Sachbearbeiter Markus Moosbauer die Kommandaten der sechs Stadtfeuerwehren im Rathaus getroffen.

Zu Beginn der Sitzung gaben die Feuerwehren einen kurzen Überblick über ihre derzeitigen Einsatzzahlen. Bisher wurden vom 1.1.-20.9. insgesamt 85 Einsätze der sechs Stadtfeuerwehren absolviert. Pollak dankte den Aktiven für ihren stets unermüdlichen Einsatz, auch zu Zeiten, wie aktuell Corona.

Der Stadt sind die Feuerwehren nach wie vor viel wert. Auch in diesem Jahr investiert die Stadt mit derzeit 730.898,16 Euro wieder einen hohen Betrag in die Wehren, was laut Pollak ein sehr sinnvoll investiertes Geld in die Sicherheit der Stadt sei.

In der Diskussion brachten die Kommandaten ihre aktuellen Probleme vor. So habe der Lockdown dazu geführt, dass keine Übungen und Veranstaltungen durchgeführt werden konnten. Dies hätte dazu geführt, dass sich der ein oder andere Aktive zurückgezogen habe. Ein weiteres Problem sei auch, dass die Kinder-und Jugendfeuerwehren aufgrund der Coronapause viele Mitglieder verlieren.

Beschlossen haben die Kommandanten eine gemeinsame Homepage aller Wehren, eine gemeinsame Werbeaktion mit Flyern, sowie die offizielle Aufnahme von Übungen nach Coronaregeln.

Pollak dankte den Kommandanten für die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren untereinander, als auch die tolle Zusammenarbeit zwischen Stadt und den Feuerwehren.

×

(Anzeige)

 

×