Schüler der Hans-Bayerlein-Schule Passau übergeben 75 Euro

Passau. „Sie haben alles selbst gemacht, von der Idee, über die Umsetzung bis hin zur Auswahl des Spendenziels“, betont Lehrerin Andrea Lenz auch ein bisschen stolz, als sie von der Aktion der Schüler des Sonderpädagogischen Förderzentrums in Passau berichtet. Noch vor Weihnachten hatte die Klasse der kombinierten 7. und 8. Jahrgangsstufe die Idee, selbstgebackene Waffeln zu backen und Punsch an die Mitschüler und Lehrer zu verkaufen – „war haben an einem Tag fleißig gebacken und scheinbar waren unsere Waffeln richtig gut, denn uns ist sogar der Teig ausgegangen“, erzählt einer der Schüler.

Insgesamt 150 Euro sind bei der Aktion in der Kasse gelandet. Einen Teil hat die Klasse an das Gut Aiderbichl zu Gunsten von Tieren gespendet, der andere Teil sollte an die Stiftung Kinderlächeln gehen. „Wir haben an all die kranken Kinder gedacht, die über Weihnachten in der Kinderklinik sein müssen und waren uns einig, dass unser Geld hier gut angelegt ist“, so ein Mitschüler. Stolz haben die 14 Jugendlichen die Spendensumme in Höhe von 75 Euro an die Stiftung Kinderlächeln übergeben – und weil auch Schulleiterin Reinhilde Galler vom Engagement überwältigt ist, hat sie die Spendensumme um weitere 25 Euro aufgestockt und die Summe rund gemacht. „Es ist wirklich toll, was ihr da auf die Beine gestellt habt“, so Galler dankend.

×

(Anzeige)

×