Waldkirchen. Traditionell hat der Förderverein Kindergarten St. Paul und Grundschule Holzfreyung auch 2019 wieder das beliebte Preisschafkopfen in der, bis auf den letzten Platz gefüllten Schulaula organisiert.

Vorsitzender Christian Zarda (Foto rechts) konnte 120 Teilnehmer, darunter 19 Frauen begrüßen, die um die wertvollen Preise, gestiftet von den Unternehmen aus Waldkirchen, Hauzenberg und Umgebung, spielten. Den ersten Platz und somit die 250 Euro Preisgeld erkartelte sich Hans Grundmüller (Mitte) mit 107 Punkten. 50 Euro davon spendete er spontan dem Förderverein. Über einen Wellgutschein von Simona Seibold freute sich Franz Kindermann (2. von re.) mit 90 Punkten. Punktgleich Dritter wurde Thomas Schmid (2. von links), der immerhin noch 50 Euro in bar mitnehmen durfte. Natürlich hat wieder jeder Teilnehmer einen Preis mit nach Hause nehmen können. In der Pause wurden noch 3 gestiftete Brotzeiten und Torten verlost. Der Erlös der Veranstaltung kommt wieder voll und ganz den beiden Bildungseinrichtungen Kindergarten und Grundschule in Holzfreyung zu Gute, so der Fördervereinsvorsitzende Christian Zarda

(Foto: Privat)


(Foto: Privat)