Am Schwaimberger Dreifachturnhalle wird am 13. April 2016 der Wettkampf um den diesjährigen Shito Ryu Shukokai Karate Deutschland Cup ausgefochten. Mit an Bord als Organisator und Teilnehmer ist der 2. Karate Club Bayernwald, an der Spitze Vorstand und Vizepräsident Shito Ryu Shukokai Paul Gruber. Was erwartet die Zuschauer? „Es werden drei Disziplinen angeboten, in denen sich die Sportler messen können“, so Gruber. Die niedrigste Disziplin Kihon ist gleichzeitig für viele der erste Kontakt zum Wettkampfgeschehen. Hier können die Kleinen ihr Geschick in einfachen Grundübungen messen. Komplexer wird es im Bereich Kata (Formenlauf), in denen Karateformen aus dem Shito Ryu Karate präsentiert werden. Hier zählen Ablauf, Präzision und Verständnis für die Kata. In der Profi-Disziplin Kumite wird frei gekämpft. Hier liegt das Augenmerk der Kampfrichter auf der exakten Ausführung der Kampftechniken. Von den Sportlern sind ein gutes Auge und hohes Können gefordert, wobei der Gegner nicht verletzt werden darf.

Wer dabei sein möchte, kann ab 10:30 Uhr die Kinder im Kihon anfeuern. Ungefähr um 12:00 Uhr starten dann die Kata-Wettläufe und ab ca. 15:00 Uhr messen sich die Kumite-Wettkämpfer. Der Eintritt ist frei. Als Schirmherr fungiert der Bürgermeister von Grafenau, Herr Max Niedermeier. Über die Homepage des Clubs (www.karate-grafenau.de) und über Facebook erfolgt fortlaufende Berichterstattung.