Gruppe Motorrad zieht eine beeindruckende Bilanz

Passau. Sie sind eine sehr aktive und engagierte Truppe mit rund 40 meist jungen Erwachsenen, die sich ehrenamtlich für die Malteser engagieren und dabei auch noch viel Spaß haben. Auch für das Jahr 2016 legt die Gruppe Motorrad Passau (GruMoPa) eine Bilanz vor, die sich sehen lassen kann.

6.252 Stunden konnte Gruppenleiter Falko Bönisch auflisten. Dabei gingen die Einsätze quer durch die Malteser-Dienste: vom Katastrophenschutz über die Unterstützungsgruppe Rettungsdienst und Sanitätsdienste, über Aus- und Fortbildungen sowie Praktika bis hin zu Arbeitseinsätzen und Gruppentreffen.

Mit Lisa Schregle, Dominik Mischko, Andreas Kühner und Markus Maier gibt es vier neue Rettungssanitäter. Die Ausbildung zu Einsatzsanitätern erfolgreich abgeschlossen haben Anna Götz, Carolin Lukat, Johanna Paulus und Jakob Schedlbauer. Vier weitere Gruppenmitglieder durchlaufen diese Ausbildung aktuell, sechs haben 2016 die Helfergrundausbildung absolviert.

Neben all den Routineeinsätzen und -aufgaben gibt es vieles aus dem vergangenen Jahr, worauf Falko Bönisch und seine engagierten Malteser besonders stolz sind: “Nach langwierigen Bemühungen konnten wir endlich eine Jugendgruppe ins Leben rufen, die von Johanna Paulus geleitet wird“, freut er sich. Ein Höhepunkt war wieder der Schulsanitätsdienst-Tag (SSD-Tag) auf dem Gelände des Auersperg-Gymnasiums Freudenhain, bei dem die Gruppe Motorrad eine der tragenden Säulen ist und der laut Falko Bönisch “in seiner Farbenpracht und Vielfalt immer noch etwas Ebenbürtiges sucht.“

Gruppenleiter Falko Bönisch (Mitte) und Schulsanitätsdienst-Referent Manuel Moser mit stellvertretendem Landrat Klaus Jeggle (links) beim SSD-Tag (Foto: Krenn)

An diesem Tag konnte die Gruppe Motorrad zum ersten Mal neue Mitglieder aus den Reihen der Schulsanitäter gewinnen, acht an der Zahl, von denen vier “unglaublich aktiv“ sind, wie Falko Bönisch berichtet.

Große Erfolge konnten beim Diözesanwettbewerb der Sanitätsgruppen gefeiert werden. “Unsere neue Jugendgruppe ist aus dem Stand Zweiter geworden und die Erwachsenen konnten sich bereits zum dritten Mal den Titel sichern und freuen sich nun auf die Teilnahme am Bundeswettbewerb“, berichtet der Gruppenleiter stolz. Erfolgreich sei auch das Ausbildungswochenende gewesen, das sich immer mehr etabliere. Freundschaftliche Bande hat die Gruppe zu den Maltesern aus Neuss geknüpft, die sie auch für dieses Jahr schon wieder eingeladen haben.

Die strahlenden Sieger in der Erwachsenenwertung des Diözesanwettbewerbs mit Diözesanleiter Georg Adam Freiherr von Aretin (v.l.), Diözesangeschäftsführer Rainer F. Breinbauer sowie Schirmherr Schulleiter Christian Zitzl (v.r.) und Leitendem Regierungsdirektor Klaus Froschhammer als Vertreter des Landkreises Passau (Foto: Malteser)

2017 wird für die GruMoPa ganz besonders: “Wir gehen in das Jahr fünf und wir überlegen schon, ob und wie wir das feiern werden“, blickt Falko Bönisch optimistisch in die Zukunft. Wer die Gruppe kennt weiß, dass sie das ganz bestimmt tun werden. Denn sie sind nicht nur beim Helfen ganz groß, sondern auch bei der Organisation von Veranstaltungen, die die Gemeinschaft stärken.

(Titelbild: Zusammen mit Schülerinnen aus Freudenhain versorgten Mitglieder der GruMoPa bei der Unfalldarstellung am SSD-Tag die “Verletzten“ – Foto: Krenn)