Das „Freinger Zwitscher-Blatt“ ist eine prämierte Online-Zeitung

Freyung. Das Bayerische Kultusministerium und die Süddeutsche Zeitung richteten gemeinsam den Schülerzeitungswettbewerb „Blattmacher“ aus. Im Juli dieses Jahres wurden dann im Bayerischen Landtag in jeder Schulart die besten drei Schülerzeitungen ausgezeichnet. Daneben wurden auch drei Redaktionen für ihren Online-Auftritt prämiert.

Eine von ihnen ist das „Freinger Zwitscher-Blatt“, beheimatet am Gymnasium in Freyung. Dort gibt es schon lange eine Zeitung im Printformat und man wollte sich nun auch im Online-Bereich betätigen.

Vor rund drei Jahren entstand schließlich die Idee einer Online-Zeitung. Schnell fanden sich einige Schülerinnen und Schüler zusammen, um dieses Projekt zu starten. Betreut werden die jungen Leute von Lehrerin Tanja Wagner, die selbst mit Feuereifer bei der Sache ist. Vom ursprünglichen Startteam sind heute noch drei Schüler dabei.

Zehn Redakteure für die Online-Zeitung

Im Moment hat die Online-Zeitung zehn Redakteure – von der 6. bis zur 9. Klasse. Die Zeitung hat keinen festgelegten Erscheinungstermin, neue Artikel werden online gestellt, wenn sie fertig sind. Das Zwitscher Blatt ist auf Facebook und Instagram präsent und verfügt natürlich über eine eigene Homepage (www.zwitscher-blatt.jimdo.de). All diese Online-Auftritte werden von den Schülern selbst betreut. Eigene Redaktionshinweise runden das schon fast profihafte Arbeiten der Zwitscher-Blatt-Redakteure ab. Jeder Redakteur stellt sich mittels eines kleinen Artikels selbst vor. Die meisten Themen betreffen die Schule. Aber darüber hinaus kann jeder der Schreiberlinge in den Redaktionskonferenzen ein Thema vorschlagen und darüber schreiben.

Die ganze Story zum Nachlesen unter diesem (PDF-) Link (Seite 6); ‚Die Neue Woche‘, Ausgabe KW 44/18.