Seit 2015 findet jährlich am 19. September der internationale Tag der Knochenmarkspende (International World Marrow Donor Day) statt. Weltweit wird am Samstag über die Notwendigkeit einer Stammzellspende im Kampf gegen Leukämie informiert. Die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern ruft an diesem Tag bayernweit zur Registrierung als Stammzellspender auf. 

Corona hat schwerwiegende Konsequenzen für das Leben vieler gesunder Menschen, aber für tausende Leukämiepatienten ist Corona eine ganz besondere zusätzliche Bedrohung“, sagt Dr. med Hans Knabe, Vorstand der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern. Die gemeinnützige Stiftung engagiert sich bayernweit im Kampf gegen Leukämie und sucht passende Stammzellspender für Leukämiepatienten auf der ganzen Welt. Anlässlich des Welttages der Knochenmarkspende macht Dr. Knabe auf die Möglichkeit der Onlineregistrierung aufmerksam.

20.000 potenzielle Spender fehlen durch Corona

Jedes Jahr erkranken in Deutschland etwa 13.000 Menschen an Leukämie. Vielfach ist bei dieser schwerwiegenden Erkrankung eine Transplantation von gesunden Stammzellen eines freiwilligen Spenders die einzige Überlebenschance für die Patienten. Die Stiftung AKB organisiert daher normalerweise zahlreiche Typisierungsaktionen, auf denen sich neue potenzielle Spender registrieren können. Doch wegen der Coronapandemie mussten viele der für dieses Jahr geplanten Aktionen abgesagt werden. „Die Situation ist ernst: Durch Corona fehlen uns in diesem Jahr 20.000 neue Spender“, fasst Dr. Knabe die dramatische Situation zusammen: „Umso dringlicher rufen wir deshalb heute zur Onlineregistrierung auf!“

Von zuhause Leben retten

Auf der Website der Stiftung auf www.akb.de kann kostenlos das Lebensretterset der Stiftung AKB bestellt werden, das per Post nach Hause geliefert wird. In dem Lebensretterset befinden sich umfangreiche Informationen über die Stammzellspende und ein Wattetupfer für einen Wangenabstrich. Zudem besteht die Möglichkeit, sich beim Hausarzt Blut abnehmen zu lassen. Nach der Entnahme der Probe wird das Päckchen zurück an die AKB geschickt und man ist als potenzieller Spender registriert. Mitmachen können alle gesunden Menschen im Alter zwischen 17 und 45 Jahren. Wer keine Stammzellen spenden kann, der kann sich per Geldspende am Kampf gegen Leukämie beteiligen, denn jede Neuregistrierung kostet die Stiftung AKB 35 Euro, die weder vom Staat noch von den Krankenkassen übernommen werden. 

Lebensretterset (Quelle: Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern)

Spendenkonto der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern:

Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg
IBAN: DE67 7025 0150 0022 3946 88
BIC: BYLADEM1KMS
Verwendungszweck: Tag der Stammzellspende

×

(Anzeige)

×