Die Staatsstraßen 2126 (Hofmarkstraße), St 2323 (Rudertinger Straße), St 2126 (Aichaer Straße) und St 2323 (Kirchberger Straße) in Haselbach werden saniert. Dafür muss im ersten Bauabschnitt die Hofmarkstraße zwischen dem Kreisverkehr und der Zufahrt zum Parkplatz der Bäckerei Kerscher ab Montag, 03.08.2020, für voraussichtlich 4 Wochen voll gesperrt werden

Zwischen den Einmündungen Schulstraße und Maria-Stockbauer-Weg wird in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Tiefenbach eine Querungshilfe errichtet. Künftig können Fußgänger dort die Straße sicherer überqueren. In der Fahrbahn der Staatsstraße werden Schadstellen saniert. Im zweiten Sperrabschnitt werden die Deckschicht der Staatsstraßen 2126 (Hofmarkstraße) und 2323 (Rudertinger Straße) und etwa zwei Drittel der Deckschicht im Kreisverkehrs erneuert.

Um einen zügigen Bauablauf zu gewährleisten und die Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten im Schutz einer Vollsperrung ausgeführt. Diese dient zum einen als Schutz der Bauarbeiter, zum anderen gewährleistet sie einen schnellen Baufortschritt sowie die Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Bauleistung.

Umleitung für den ersten Bauabschnitt:
St 2126 (Hofmarkstraße) Tiefenbach in Richtung Haselbach (Eging a.See): Aus Richtung Tiefenbach kommend wird der Verkehr auf der St 2126 über die B 85 und die Staatstraße 2323 nach Ruderting geleitet. In Ruderting verläuft die Umleitung weiter über die St 2323 (Rudertinger Straße) bis zum Kreisverkehr in Haselbach.

In zwei weiteren Abschnitten folgt die Erneuerung der Deckschicht in der St 2126 (Aichaer Straße), der restlichen Kreisfahrbahn und der Einbau einer Tragschicht mit Deckschicht in der St 2323 (Kirchberger Straße). Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende September andauern, die Gesamtkosten liegen bei rund 300.000 Euro. Über jeden Sperrabschnitt und die zugehörige Umleitungsstrecke wird gesondert informiert.

Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Sperrzeit und Benutzung der ausgeschilderten Umleitungsstrecke. Damit können Behinderungen und Beeinträchtigungen minimiert werden.

×

(Anzeige)

 

×