Geplante Veranstaltung findet als Online-Präsentation erst im Dezember statt

Der Naturpark Bayerischer Wald e.V. lädt im Rahmen des INTERREG-Projekts „Lichtverschmutzung – gemeinsame Lösungsansätze“ zu einer Informationsveranstaltung zum geplanten Sternenpark ein. Die ursprünglich für den 12. November 2020 geplante Veranstaltung wird aufgrund der COVID-19-Situation verschoben und wird dann ausschließlich online stattfinden. Der neue Termin ist der 10. Dezember 2020 ab 19.00 Uhr. Die Projekt-Koordinatorin, Dr. Julia Freund, wird einen kurzen Überblick über die Problematik der Lichtverschmutzung geben und den derzeitigen Stand des geplanten Sternenparks im Bayerischen Wald erläutern. Die Präsentation kann auf der Facebook-Seite des Naturparks ohne Anmeldung live mitverfolgt werden und wird anschließend auf Youtube und Facebook zur späteren Ansicht zur Verfügung stehen.

Ein Sternenpark ist ein Gebiet, in dem noch eine annähernd natürliche Nachtdunkelheit vorhanden ist, die als solche unter Schutz steht. Verschiedene Maßnahmen sollen dazu beitragen, die zunehmende Lichtverschmutzung, die für alle Lebewesen einschließlich dem Menschen schädlich ist, einzudämmen. Um als Sternenpark international anerkannt zu werden, ist die Unterstützung durch die Gemeinden und die Bevölkerung unerlässlich. Die Präsentation richtet sich daher besonders an die Bürgermeister, Planungsverantwortliche und Gemeinde- bzw. Stadträte der Kommunen im Naturpark sowie an Gewerbetreibende und interessierte Privatpersonen. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Gefördert wird das Projekt von der Europäischen Union aus dem Programm ETZ 2014 – 2020, INTERREG V A Bayern – Tschechische Republik.

×

(Anzeige)

 

×