In den vergangenen Monaten sind zahlreiche Flüchtlinge nach Niederbayern und auch zu uns in den Landkreis Freyung-Grafenau gekommen. Viele davon sind sogenannte „unbegleitete Minderjährige“, das heißt junge Menschen, die ohne ihre Eltern die Flucht angetreten haben. Kinder und Jugendliche, die auf längere Sicht in der Region bleiben werden, hat der Landkreis unter anderem in speziellen Einrichtungen der Caritas im Markt Schönberg untergebracht.

Ziel der Projektpartner Markt Schönberg und Regionalmanagement Freyung-Grafenau ist es, gerade diesen Personenkreis möglichst gut und umfassend in unsere Gesellschaft zu integrieren. Dazu gehört die Perspektive auf einen Ausbildungsplatz in der Region.
In diesem Zusammenhang möchten die Organisatoren interessierte Unternehmer aus dem Bereich der Verwaltungsgemeinschaft über Grundlegendes und Rahmenbedingungen rund um das Thema „Ausbildung für unbegleitete Minderjährige“ informieren.

Die teilnehmenden Betriebe und Unternehmen sollen dabei unter anderem von Vertretern der Agentur für Arbeit, der Kammern und des Jugendamtes Anregungen und Hilfestellungen für die Möglichkeiten der Ausbildung von minderjährigen Flüchtlingen erhalten. Gleichzeitig wird eine Unternehmerin aus Niederbayern über ihre persönlichen Erfahrungen bei der Beschäftigung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge berichten.

Angedacht sind dabei kurze Impulsreferate von jeweils 10 bis 15 Minuten, mit der anschliessenden Möglichkeit zur Diskussion.

Die Info-Veranstaltung findet statt am

Montag, 29. Februar 2016 um 19:00 Uhr, im KuK Schönberg (Jahnstraße 8, 94513 Schönberg)

(Mitteilung Pressestelle Landratsamt Freyung-Grafenau v. 19.02.2016)