Mit Terrassendächern das Frühjahr genießen

Wenden-Gerlingen im Februar 2019. Sobald die ersten Sonnenstrahlen die Winterzeit durchbrechen, zieht es die Menschen wieder vermehrt ins Freie. Auch Garten und Terrasse rücken wieder in den Fokus und Frühblüher wie Schneeglöckchen, Stern-Magnolie oder Forsythie erfreuen Gartenliebhaber schon zeitig mit bunten Farbtupfern. „So schön die Stunden im Freien sind, das Frühlingswetter ist launisch und unstet und erschwert durch häufige Regengüsse, die Terrasse schnell sommerbereit zu machen“, weiß Ernst Schneider, Geschäftsführer der SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH, und erläutert: „Wer jedoch bei der Terrassengestaltung auf ein Glasdach setzt, kann bereits in den Frühlingsmonaten das Freiluftgefühl trocken genießen.“

Transparent bedacht – optimal geschützt

Mit Glasstärken von 8, 10, 12, 16 und sogar 24 Millimetern und Schneelastzonen bis 350 Kilogramm pro Quadratmeter, verbaut in einer Aluminiumkonstruktion, bietet der Experte für Terrassenverglasungen seit Kurzem auch die Glasdächer SF 152 mit einer Sparrenhöhe von 152 Millimetern und SF 112 mit einer Sparrenhöhe von 112 Millimetern für Kunden an. Beide Varianten sind grundsätzlich ohne Dachüberstand, aber als Plus-Modelle auch mit einem Dachüberstand nach vorn erhältlich. „Dachform und -größe fertigen wir stets nach den Vorlieben und Anforderungen unserer Kunden an. Es gibt kein System von der Stange“, erklärt Ernst Schneider. Je nach Terrassenform können die Elemente an den Ecken abgeschrägt, über Eck oder an einer versetzten Hauswand verlaufen. So bieten die Systeme Regenschutz und Hausbesitzer können auch bei Regen die Terrasse nutzen oder im Frühjahr empfindliche Pflanzenvorzucht vor Zerstörung durch Regentropfen schützen. Durch transparente Glaselemente, die das maximale Maß an Sonnenlicht im Terrassenbereich ermöglichen, und verdeckt liegende Verschraubungen zeichnen sich die SUNFLEX-Dächer durch ein besonders ästhetisches und homogenes Design aus.

Weitere Informationen unter www.sunflex.de