Gründungsversammlung in Eging a.See – „Historischer Schritt für ILE-Gemeinschaft“

Eging am See/Fürstenstein. Im Vorfeld der jüngsten ILE-Sitzung in der Eginger Sonnentherme fand die Gründungsversammlung für den künftigen „Passauer Oberland e.V.“ statt. Damit hat die ILE-Gemeinschaft die Weichen für die Zusammenarbeit der nächsten Jahre gestellt. ILE-Vorsitzender und Bürgermeister Stephan Gawlik bezeichnete diesen Schritt nach 10-jähriger Zusammenarbeit als lose Arbeitsgemeinschaft als „notwendig und historisch für den ILE-Verbund“.

Als eingetragener Verein kann die Allianz der elf Gemeinden im Passauer Oberland künftig noch stabiler und schlagkräftiger agieren.  Zudem wird mit diesem Schritt die ILE-Vorsitzgemeinde Fürstenstein, bei der seit Gründung des Gemeindeverbunds auch die Geschäftsstelle angesiedelt war und ein Großteil des ILE-Geschäfts abgewickelt wurde, merklich entlastet. Die Aufgabenfelder waren in den letzten Jahren so komplex geworden, dass die Organisation als Verein letztlich ein konsequenter und erforderlicher Schritt für die Weiterentwicklung ist. Freilich müssen nun auch die einzelnen Gemeindegremien in ihren kommenden Sitzungen dem Verein beitreten. Angesichts dessen, dass dieser Schritt seit Langem vorbesprochen ist, kann davon ausgegangen werden, dass die Beschlüsse der Gemeinden zeitnah folgen werden.

Im Vorfeld zur Gründungsversammlung war es Aufgabe der ILE-Verantwort-lichen und insbesondere auch von ILE-Projektmanagerin Gabriele Bergmann, die Vereinssatzung vorzubereiten und die weiteren Schritte zu planen.

Bestandteil der Gründungsversammlung war unter anderem auch die Wahl des Vorstands, des Schatzmeisters und der Rechnungsprüfer. Als Vereinsvorsitzender wurde ILE-Vorsitzender Bürgermeister Stephan Gawlik (Fürstenstein) gewählt. Sein neuer Stellvertreter wird Bürgermeister Rudolf Müller aus Ruderting sein. Egings Bürgermeister Walter Bauer, bisher stellvertretender ILE-Vorsitzender, hatte dieses Amt zur Verfügung gestellt. Er wird künftig als Schatzmeister fungieren. Ihm zur Seite gestellt sind zwei Rechnungsprüfer, Bürgermeister Georg Hatzesberger aus Aicha vorm Wald und Büchlbergs neuer Bürgermeister Josef Hasenöhrl. Die Wahlen erfolgten alle einstimmig.

Bis Jahresende sollte alles Weitere geregelt sein, um das operative Geschäft als Verein mit Jahresbeginn 2021 tatsächlich angehen zu können. Die laufenden ILE-Projekte werden über die Arbeitsgemeinschaft weiterhin abgewickelt, was auch mit dem Amt für Ländliche Entwicklung in Landau an der Isar als zuständige Fachbehörde und Fördergeldgeber im Vorfeld abgeklärt worden ist. Neue Projekte werden künftig über den Verein Passauer Oberland e.V. beantragt und durchgeführt werden.

Erleichtert setzten die anwesenden Bürgermeister und bzw. deren Stellvertreter der elf ILE-Gemeinden zum Abschluss der Vereinsgründung ihre Unterschriften unter die Satzung und bekundeten somit ihre Zustimmung – vorbehaltlich der Gemeinderatsbeschlüsse – vorab zum Vereinsbeitritt ihrer Gemeinden.

×

(Anzeige)

×