Sportfreunde Stiller-Schlagzeuger zeigt grafische Arbeiten in der Produzentengalerie

(von Tobias Schmidt)

Florian Weber ist vielbeschäftigt. Er ist Buchautor („You’ll never walk alone. Ein Fußballmusikroman“, 2006 und „Grimms Erben“, 2012) und seit deren Gründung Schlagzeuger der von Bayerns wohl erfolgreichster Indierockband mit seit über 15 Jahren jedem Album auf vordersten Chartplätzen. Wer Hits wie „’54, ’74, ’90, 2010“, „Applaus, Applaus“ oder „Ein Kompliment“ mitsingen kann, weiß, die Rede ist von Sportfreunde Stiller. Florian Weber ist aber auch Bildender Künstler und stellte bereits Arbeiten im Berliner Ramones Museum, im Münchner Truk Tschechtarow odr der Millerntor Gallery in Hamburg aus. Bei der Passauer Kunstnacht 2016 waren bereits einige Grafiken im Scharfrichterhaus zu sehen. In der Produzentengalerie wirft Weber einen „Blick in und auf Gehirnwirrungen“. Zur Erklärung: „Alles Schöpferische – Musik, Literatur, bildende und ungebildete Kunst – entsteht durch kreative Synapsenschaltung. Logische Denkvorgänge kreuzen phantastische Wahnbilder und bauen, formen oder komponieren daraus Kunst. Selbst wenn das Herz lenkt, der Kopf führt aus. Jedes Glück, jeden Graus! Da nehm` ich mich nicht raus. Im Gegenteil. Ich schmeiß´mich rein!“

Eröffnung von „Hirnwirr’n“ ist am Freitag, 16. März 2018, um 18 Uhr in der Produzentengalerie Passau, Jesuitengasse 9/Ecke Bräugasse. Die Schau ist danach noch bis 15. April jeweils Do. bis So. 15-17 Uhr bei freiem Eintritt zu besichtigen.