Neu! “Blasensprechstunde für Kinder und Jugendliche mit Blasenentleerungsstörungen und Einnässen“ in der Kinderklinik

Passau. Was kann ich tun, wenn mein Kind einnässt und wo finde ich Hilfe? Die Kinderklinik Dritter Orden Passau hat in den letzten Monaten ein Expertenteam für diesen medizinischen Bereich aufgebaut. “Einnässen bei Kindern über das normale Maß hinaus verursacht einen hohen Leidensdruck bei den Kindern und vor allem auch ei den Eltern – wir wollen betroffenen Familien hier eng zur Seite stehen und haben ein Team aufgebaut, das eben diesen Familien Hilfe bietet und als Ansprechpartner zur Verfügung steht“, erklärt Chefarzt Prof. Dr. Matthias Keller.

Erfahrene Kinderärzte, Kinderneurologen, Kindergastroenterologen, Spezialisten für Schlafstörungen, Psychologen, Urotherapeuten, Kindernephrologen und Kinderchirurgen arbeiten im sogenannten “Enuresis-Team“ eng zusammen, um bei betroffenen Kindern eine korrekte Diagnose erstellen zu können und schnellstmöglich eine effiziente Behandlung bieten zu können. Leiter des neuen Enuresis-Teams ist Dr. Jaroslaw Kuzior, der seit Juni dieses Jahres an der Kinderklinik tätig ist und viel Erfahrung und Kompetenz in der Betreuung und Behandlung von Kindern mit Einnässen und Blasenentleerungsstörungen vorweisen kann. “Blasenentleerungsstörungen bei Kindern werden oft unterschätzt und können nicht behandelt verheerende Folgen haben. Sie stellen eine gewaltige Belastung nicht nur für das Kind selbst, sondern für die ganze Familie dar und beeinflussen letztlich das Familienzusammenleben“, erklärt der Mediziner. “Eine normale Blasenentleerung beginnt mit der Entspannung der Beckenbodenmuskulatur, dann folgt eine Kontraktion der Blase, die zur vollständigen Entleerung der Blase führt. Eine Störung dieses Mechanismus kann eine Reihe von ganz unterschiedlichen Problemen mit sich bringen.“

Rund 10 Prozent der Kinder im Alter von sieben Jahren nässen nachts ein – das betrifft übrigens auch etwa ein bis drei Prozent aller Erwachsenen. Und vor allem bei Kindern kann das Einnässen einen negativen Einfluss auf die gesamte Zukunft haben: “Es kann zu Minderwertigkeitskomplexen, Isolation und anderen psychologischen Problemen führen. Einige Patienten leiden auch unter Schlafstörungen unterschiedlichster Art, was wiederum dazu führen kann, dass die Kinder oft müde sind und beispielsweise in der Schule nicht die entsprechende Leistung bringen“, so Dr. Jaroslaw Kuzior.

In der Kinderklinik ist nun eine neue Sprechstunde ins Leben gerufen, um Kindern und Jugendlichen die einnässen oder mit schwerwiegenden Blasenentleerungsstörungen zu kämpfen haben, eine weiterführende Diagnostik und Therapie zu bieten! Es werden hier eine enge Zusammenarbeit sowie ein ständiger Austausch mit den niedergelassenen Kinder- und Hausärzten stattfinden. Das Expertenteam steht betroffenen Familien schließlich eng zur Seite. “Wichtig ist, dass die Familien wissen, dass sie bei uns Hilfe finden und diese auch wahrnehmen sollten“, betont Chefarzt Keller.

Die “Blasensprechstunde für Kinder und Jugendliche mit Blasenentleerungsstörungen und Einnässen“ findet immer dienstags in der Pädiatrischen Ambulanz der Kinderklinik statt. Betroffene Familien können sich nach Rücksprache mit ihrem Kinder- oder Hausarzt jeder Zeit an uns wenden.

Wenn auch Ihr Kind über das normale Maß hinaus einnässt, dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf, unter 0851 7205 100.

(Bild: Das neue Enuresis-Team an der Kinderklinik Dritter Orden Passau nimmt sich umfänglich der Behandlung und Betreuung von Kindern an, die einnässen oder Schwierigkeiten bei der Entleerung der Blase haben – v.l., Oberarzt Dr. Christian Voll, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin Dr. Annette Rother, Leitender Kinderchirurg Dr. Jaroslaw Kuzior und Assistenzarzt Florian Wimmer – Foto: Stefanie Starke)