FRG. Seit Kurzem wird in der Zentralapotheke der Kliniken am Goldenen Steig Händedesinfektionsmittel hergestellt, um dem derzeitigen Engpass in der Corona-Krise durch industrielle Anbieter entgegen zu wirken. Die Lizenz sowie die Möglichkeiten zur hausinternen Herstellung dafür besitzt Dr. Otto Wiederer, Leiter der Klinikapotheke. Was noch fehlte, war der Rohstoff in Form des hochprozentigen Neutralalkohols. Doch Not macht bekanntlich erfinderisch und hier zeigt sich der regionale Zusammenhalt auf ganz besondere Art.

„Diese Gelegenheit zur Eigenproduktion können wir nutzen, weil die Firma Penninger den für uns notwendigen Alkohol zur Herstellung liefern kann und auch gerne bereit ist zu helfen. Eingeleitet wurde der Kontakt mit der regionalen Schnapsbrennerei durch unseren Landrat Sebastian Gruber, äußert sich Dr. Otto Wiederer dankbar über die gute Zusammenarbeit.

Die Herstellung von Desinfektionsmitteln in der Krankenhausapotheke wird solange fortgesetzt, bis die Versorgung durch die industriellen Hersteller wieder gewährleistet wird. Selbst bei der New York Times blieb diese ungewöhnliche Aktion nicht unbemerkt. Sie berichtete über die außergewöhnliche Kooperation zwischen Klinik und Hausbrennerei Penninger.

Die New York Times berichtet über die tolle Art der Zusammenarbeit zwischen Klinik und Brennerei im Bayerischen Wald.
×

(Anzeige)

×