DJK Eintracht-Footballer locken Mütter mit halben Eintritt

Passau. Endlich ist es wieder soweit! Die Footballlose Zeit in Passau ist wieder zu Ende. In den nächsten vier Monaten fliegt auf der Schulsportanlage Oberhaus wieder das Lederei durch die Luft. Für die Footballer der DJK Eintracht geht es in die zweite Saison in der drittklassigen Regionalliga.

Das Auftaktmatch vor zwei Wochen gegen die Burghausen Crusaders ging leider mit 20:56 verloren. Dabei hatten sich die Männer um Headcoach Andrew Griffin vorgenommen, besser in die Saison zu starten als noch vor einem Jahr, als es eine Auftaktniederlage gegen den Landsberg X-Press setzte. Da hatten die Pirates aber auch kein Vorbereitungsspiel absolviert. Diesmal haben die vielen Rookies, die die Coaches wieder in die erste Mannschaft eingebaut haben, zumindest schon einen Test gegen den Bayernligisten Regensburg Phönix absolviert.

Auch das erste Heimspiel, am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr, wird für die Freibeuter keine leichte Aufgabe. Mit den München Rangers gastiert der Vorjahresvizemeister in Passau. Headcoach David Spitz kann wieder auf die Qualitäten von US-Spielmacher Brandon Watkins vertrauen, der sich nach überstandener Operation wieder rechtzeitig zurückgemeldet hat. Dazu konnten die „Orangepride“ sich die Dienste von Keith Hill sichern, der nach einem Jahr in der Schweiz wieder zurück in Footballbayern ist. Durch seine Stationen bei den Straubing Spiders, den Kirchdorf Wildcats und den Ingolstadt Dukes konnte sich Hill bereits auf verschiedenen Offensepositionen präsentieren und wird den eher eindimensionalen Münchener Angriff der Vorsaison wesentlich unberechenbarer machen.

Trotz dieser weiteren Verstärkungen verloren die Rangers am vergangenen Wochenende mit 14:20 in Landsberg. Die Marschrichtung für die Rangers ist für dieses Spiel also klar! Eine zweite Niederlage in Folge möchte Coach Spitz in jedem Fall vermeiden um nicht frühzeitig im Rennen um die Playoffplätze ins Hintertreffen zu geraten. Bei den Passau Pirates hingegen muss sich das Team auf beiden Seiten des Balles steigern um den Favoriten aus München zu ärgern. In Burghausen marschierte die Offense um Andrew Griffin zwar gewohnt souverän über das Feld, konnte dann aber die Chancen in der gegnerischen Redzone kaum in Punkte verwandeln. Defense-Coach Andreas Walter hingegen hat mit seiner noch unerfahrenen Verteidigung die Herkulesaufgabe Rangers Spielmacher Brandon Watkins unter Druck zu setzen und seine eigenen Läufe zu unterbinden. Die Defenseline hat physisch in jedem Fall das Zeug dazu, dies auch in die Tat umzusetzen. Auch bei den Linebackern und vor allen Dingen im Defense Backfield ging in den letzten beiden Jahren viel Erfahrung verloren und die jungen Nachwuchsspieler müssen jetzt mit jedem Spiel wachsen. Die großen Namen in den Verteidigungsreihen der letzten Jahre haben sich zur Ruhe gesetzt und jetzt ist das gesamte Team gefragt, diese Lücken wieder zu schließen.

Am Sonntag geht es auf Oberhaus aber nicht nur um die schweren Jungs auf dem Rasen. Das Organisationsteam um Spartenleiter Detlef Paßberger möchte American Football nach wie vor als Familienevent verstanden haben. Deshalb gibt es neben der Stadionmusik von DJ Johannes auch wieder Auftritte der Cheerleader Pirates Brides, die während des Spiels an der Seitenlinie unterstützen und auch wieder eine Halbzeitshow liefern werden. Auch die Fangruppierung der Pirates Ultras werden wieder für Stimmung auf den Rängen sorgen und bieten selbstverständlich ab 12:00 Uhr bereits die Möglichkeit zum Tailgating auf dem vorgelagerten Parkplatz. Auch für das leibliche Wohl wird wieder mit typisch amerikanischen Leckerbissen gesorgt sein.

Weil der erste Heimspieltag mit Muttertag zusammenfällt, bieten die Pirates allen Müttern den halben Eintrittspreis an. Die Tore zur Schulsportanlage öffnen, wie gewohnt, um 14:00 Uhr. Der Kickoff zum Spiel erfolgt dann pünktlich um 15:00 Uhr.