Bewerbung um Schulprofil

In seiner Sitzung vom Donnerstag, 27.10.2016 befasst sich der Ausschuss für Schulen und Sport mit der Bewerbung der Grundschule Hacklberg um das Schulprofil “Inklusion“. Auf Initiative von Oberbürgermeister Jürgen Dupper schlägt die Verwaltung vor, dass die Stadt Passau der Bewerbung zustimmt und sich bereit erklärt, in ihrer Funktion als Sachaufwandsträgerin die erforderlichen Investitionen im Rahmen der wirtschaftlichen Möglichkeiten zu tragen.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper: “Inklusion ist ein sehr bedeutendes und breites Thema. Die Grundschule Hacklberg hat mit den bereits bestehenden Kooperationsklassen gute Strukturen aufgebaut, so dass hier optimale Voraussetzungen vorliegen, um die nächsten Schritte in diese Richtung zu gehen. Das langfristige Ziel ist Kulturen, Modelle und Praktiken in Schulen zu schaffen, die ermöglichen, dass besser auf die Vielfalt der Kinder und Jugendlichen eingegangen werden kann. Dabei ist natürlich zu berücksichtigen, dass der außerordentlich gute Bestand der Förderzentren in unserer Stadt und die Qualität der dort erbrachten Arbeit dadurch nicht gefährdet werden darf.“

Das Thema Inklusion beschäftigt die Stadt Passau und Oberbürgermeister Jürgen Dupper seit geraumer Zeit. Zuletzt wurde auf seine Initiative in einem Gespräch mit mehreren Fachleuten festgestellt, dass die Grundschule Hacklberg für eine Weiterentwicklung zur ersten Inklusionsschule in der Stadt Passau prädestiniert ist.

Die Grundvoraussetzungen die Stadt als Sachaufwandträgerin betreffend, sind im Gebäude der Grundschule Hacklberg gegeben. Die Schule ist weitgehend barrierefrei, insbesondere ist der Zugang ebenerdig, es stehen ein Aufzug und ein Behinderten-WC zur Verfügung. Die Schule selbst verfügt über Erfahrungen in der inklusiven Beschulung, so bestehen bereits seit weit über 10 Jahren Kooperationsklassen an der Schule. Nach Mitteilung von Rektor Karl Meyer befürworten sowohl das Lehrerkollegium als auch die Elternschaft der Grundschule Hacklberg diese Weiterentwicklung.

Die Stadt Passau legt großen Wert darauf, bestehende und bestens funktionierende Strukturen mit den etablierten drei Förderschulen/-zentren und weiteren inklusiven Angeboten nicht zu beeinträchtigen. Mit einer Inklusionsschule in Hacklberg wird nach Meinung der Verwaltung das Schulangebot der Stadt Passau in einer sinnvollen Art und Weise abgerundet.

(Bildquelle: Stadt Passau)