Die Skiwelt Amadé wird mit dem Projekt „Schlossalm neu“ noch größer und moderner

Es tut sich was im Nachbarland: Im rund 200 km entfernten Skigebiet, genauer gesagt in Gastein, wird kräftig gebaut. Mit der neuen Erweiterung wird das größte österreichische Skigebiet „Ski Amadé“ weiter wachsen.

Bereits jetzt lockt die Salzburger Wintersport-Hochburg mit unglaublichen 760 Kilometern Pistenspaß, 356 bestens präparierten Pisten und 270 komfortablen Liften – und das mit nur einem Ski-Ticket!
Neben den Gebieten „Salzburger Sportwelt“, „Schladming Dachstein“, dem „Großarltal“ und dem „Hochkönig“ erstreckt sich die Ski Amadé-Welt auch über das Gasteiner Gebiet.

Die Skiwelt Gastein

Das Gasteinertal hält für jede Könnerstufe die richtige Piste parat: 4 weitläufige Skigebiete bis zu 2700 m Höhe, dazu Tiefschnee- und Buckelpisten, Carvingstrecken und Freeriders bringen Abwechslung in den Skiurlaub.
Auf der Schlossalm gibt es neben der Vielzahl an Pisten in allen Schwierigkeitsstufen auch die Gastein Funlope – sie bietet einzigartige Fahrten über Boxen, kleinere Sprünge und Steilkurven.
Natürlich kommen auch Familien und Kinder in Gastein nicht zu kurz. Im Skizentrum Angertal steht das Maskottchen „Gasti“ im Mittelpunkt des Winterkinderlandes. Auf der verschneiten Wiese laden viele lustige Gasti-Elemente wie Rutschen, Labyrinth, Tubing-Bahn oder die Schneeball-Zielschusswand zum Spielen und Toben im Schnee ein. Das große Schneeiglu ist das Highlight für die Kleinen.
Auf der Bergstation am Stubnerkogel bietet das 250 m2 große Fun Center im Winter Unterhaltung.
Direkt im Bergstationsgebäude der Stubnerkogelbahn können sich die kleinen Gäste richtig austoben. Ob im Ballschwimmbad, Klettergarten oder Airhockey gibt’s auch für die Verspielten viel Unterhaltung.

Die ganze Story zum Nachlesen über diesen (PDF-) Link; ‚Die Neue Woche‘, Ausgabe KW 42/17 (Seite 9).

(Titelbild: Traumhafter Ausblick; die Skiwelt Amadé – Foto: Gasteiner Bergbahnen)