Das zurückliegende Jahr war ein gutes Jahr für die Brückenbauer an der Ortsumgehung Vilshofen: Bereits fertiggestellt sind die Wolfachtalbrücke und die Brücke über die Bahnlinie Vilshofen-Blindham, die Arbeiten an der Brücke über die B 8 und den Kreisverkehr gehen sehr gut voran und auch am Galgenbergtobel ist der künftige Brückenverlauf zu erkennen. Auch der Straßenbau ist gut im Zeitplan

Vilshofen. Das Jahr hat gut begonnen: Dank des frühlingshaften Wetters konnten die Arbeiter schon im Januar mit den Vorbereitungen für den Bau der Brücke über die Bahnlinie und die B 8 beginnen. Im Mai ging es mit dem Straßenbau weiter: Zwischen der Wolfachbrücke und der Brücke über die Bahnlinie Vilshofen-Blindham wurde der Damm geschüttet und die Galgenbergstraße verlegt. Außerdem wurde die Baustraße errichtet, die das weitere Vorgehen ermöglichte.

Unbeeinflusst von Corona-Auswirkungen sind die Arbeiten in Vilshofen abgelaufen: Weder Material- noch Personalmangel beeinträchtigte die Baustelle, so dass die Arbeiten zügig vorangingen.

Im Juli folgte eine spektakuläre Aktion: In einer anstrengenden Nachtschicht haben die Arbeiter der Firma Mayerhofer Bau das Traggerüst für den Bau der Brücke am neuen Kreisverkehr an der B 8 errichtet. 15 Stahlträger mussten sie an die vorgesehenen Stellen manövrieren. Die Bahnstrecke Passau-Obertraubling durfte dafür nicht länger als maximal acht Stunden gesperrt werden – eine nervenaufreibende Arbeit, die zum Glück reibungslos über die Bühne ging. Im Anschluss errichteten die Arbeiter die Schalung für den Überbau der Brücke, der im Sommer betoniert wurde. Im November folgte die nächste Sperrung der Bahnstrecke: In zwei weiteren nächtlichen Aktionen wurde das Traggerüst wieder abgebaut. Zuletzt wurde Ende November / Anfang Dezember der Brückenüberbau abgesenkt. Eine recht aufwendige Aktion, denn um den Überbau nicht zu beschädigen, konnte er immer nur zentimeterweise abgesenkt werden. Kurz vor Weihnachten werden die Pressen ausgebaut, dann ruht der Überbau auf seinen endgültigen Lagern. Voraussichtlich im August 2021 wird die 82 Meter lange Brücke endgültig fertiggestellt.

Im Jahr 2020 wurde auch das Bauwerk 02, die Brücke über die Wolfach und die Staatsstraße 2119, fertiggestellt, ebenso die Brücke über die eingleisige Bahnlinie Blindham-Vilshofen. Zwischen den beiden Bauwerken wurde ein 8 Meter hoher Damm aufgeschüttet, auf dem später die Fahrbahn der Ortsumgehung verlaufen soll. 28.000 Kubikmeter Erdreich wurden dort verbaut. Am Hang des Galgenbergtobels sichern Tiefbohrpfähle den Boden: Dort entsteht eine weitere Brücke mit einer aufwendigen Konstruktion. In einer Höhe von 17,50 Metern wird die Spannbetonfertigteilbrücke einmal über dem Talraum verlaufen. Insgesamt werden für die Ortsumgehung Vilshofen sieben Bauwerke errichtet – vier davon sind aktuell bereits fertiggestellt.

In den vergangenen Wochen ist die Brücke über die B 8 und die Bahnlinie abgesenkt worden (Foto: Staatliches Bauamt Passau)

„Wir haben dieses Jahr viel geschafft. Die Entlastung für die Vilshofener Bürger rückt ein gutes Stück näher, wir sind gut im Zeitplan“, freut sich Robert Wufka, der Leiter des Staatlichen Bauamts Passau. Doch es stehen noch einige Herausforderungen bevor – mit der Fertigstellung der Brücke über die B 8 und die Bahnlinie, der Brücke über den Galgenbergtobel und dem Bau der Straßen, die letztendlich alle sieben Brücken verbinden werden.

×

×

(Anzeige)