Clubpräsident Franz Schraml sen. lud zum „Teamcup – Saxn, is des a Haxn“ ein und konnte sich über ein seit Wochen ausgebuchtes Event sehr freuen. Bei diesem Gauditurnier gingen die Teams mit viel Spaß auf die Runde und versuchten ihr Bestes zu geben, nachdem sich doch der Sieger über den Wanderpokal „Die goldene Schweinshaxn“ freuen durfte. Jeder lies sich hierfür auch einen lustigen Teamnamen einfallen. Leider meinte es Petrus jedoch nicht gut mit den GolferInnen und somit wurde nach neun Löchern abgebrochen.

„Die drei Lustigen Vier“ spielten mit einem Ergebnis von 5 Schlägen unter dem Platzstandard ein sensationelles Ergebnis und in der Nettowertung siegte das Team „Die Hatauberer“. Natürlich musste sich auch ein Team auf dem hintersten Rang platzieren: „Die Haxnkiller“ dürfen nunmehr den Wanderpokal „Die verbrannte Schweinshaxn“ für ein Jahr ihr Eigen nennen.

Passend zum Turniermotto kredenzte man aus der Wirtshausküche knusprige Schweinshaxn und ließ den schönen Turniertag bei frisch gezapftem Bier vom Fass ausklingen.

Nachfolgend die Ergebnisse:

Netto

  • 1. Team „Die Hatauberer“: Anna Maria Arlt, Friedrich Arlt, Susanne Rolf, Alois Rolf
  • 2. Team „Die glorreichen Vier“: Willi Bauer, Norbert Oestreich, Petra Oestreich, Peter Leimpek
  • 3. Team „Drei Freunde & Co“: Yvonne Hellwig, Steven Seiss, Peter Adam, Christian Obermeier
  • 3. Team „Isar 12“: Susanne Fischer, Heinz Fischer, Edith Steer, Peter Steer

Brutto

  • 1. Team „Die drei lustigen Vier“: Gerhard Wagner, Ludwig Kagermeier, Bernd Stadler, Gerhard Schwürzer
×

(Anzeige)

 

×