Online-Buchvorstellung am Freitag, 13. November von 17:00 bis 18:00 Uhr

Martin Schulz, MdB, ist im Gespräch mit Buchautor Franz Maget, Berater des BMZ für die Länder des Maghreb und Ägypten, über 10 Jahre Arabischen Frühling und die aktuellen Entwicklungen in Nordafrika und im Nahen Osten. Die Aufbruchstimmung in der Region war 2011 überwältigend. Ausgehend von Tunesien, gingen in der ganzen Region Menschen auf die Straßen und forderten soziale Gerechtigkeit, Freiheit und die Einhaltung von Menschenrechten.

Martin Schulz (Foto: DTB Stella von Saldern)

Zehn Jahre später fragen wir: Was ist heute davon übrig? Welchen Einfluss hat die Politik in Nordafrika und im Nahen Osten auf Europa? Warum scheiterten bisher die demokratischen Bestrebungen in den meisten Ländern?

Für sein Buch „Zehn Jahre Arabischer Frühling – Eine Bilanz“ war Franz Maget selbst vor Ort unterwegs, um sich ein Bild zu machen. Darin beschreibt er die regionalen Ursachen für die Proteste, zeichnet die unterschiedlichen Entwicklungen in Ländern wie Tunesien, Syrien oder dem Jemen nach und wagt eine Zukunftsprognose.

×

(Anzeige)

 

×