Am Abend des 01. März 2016 fand an der Realschule Freyung eine Informationsveranstaltung über die Gefahren des Internets sowie der sozialen Netzwerke statt, die insbesondere an die Eltern der Fünft- und Sechstklässler gerichtet war.

Der Referent Werner Höllrigl, Kriminalhauptkommissar der Kriminalinspektion Passau, warnt vor der völlig unzureichenden Vorstellung vieler Jugendlichen über die Risiken, die der alltägliche Umgang mit dem Internet mit sich bringt. Vor allem die sozialen Plattformen wie Facebook bieten Betrügern, Erpressern oder auch Sexualstraftätern einen anonymen Raum, um kriminelle Aktivitäten zu begehen. Anhand zahlreicher Vorfälle wurde anschaulich geschildert, wie Internet-Nutzer selbst zu Straftätern werden. Vorsicht ist bei der Veröffentlichung fremder Inhalte geboten.

Werner Höllrigl gelang es, durch einen überzeugenden Vortrag präventiv die Gefahren des Internets anzusprechen.

(Mitteilung, Realschule Freyung)