Passau. Die seit dem Frühjahr laufenden Fugensanierungsarbeiten am Europaplatz sind in vollem Gange und können voraussichtlich im Oktober abgeschlossen werden. Bei einem Ortstermin machte sich Oberbürgermeister Jürgen Dupper kürzlich ein Bild von der Maßnahme.

„Der Europaplatz in unmittelbarer Nähe des Passauer Hauptbahnhofs ist ein Aushängeschild für unsere Stadt. Als Überbauung der unteren Bahnhofstraße fungiert er für die Besucherinnen und Besucher unserer Stadt zudem als wichtiger direkter Verbindungsweg zur dortigen Tourist-Information. Die aktuelle Fugensanierung ist zur Instandhaltung der Bausubstanz des Platzes erforderlich. Nach Fertigstellung der laufenden Maßnahme ist das Bauwerk für die Zukunft gerüstet“, so das Stadtoberhaupt.

Im Zuge der Sanierungsarbeiten, die auch eine Erneuerung des gesamten Entwässerungssystems umfassen, müssen darüber hinaus Teile des Unterbaus sowie diverse Rohrverbindungen inspiziert werden.

Der Zugang zur Donaupassage ist während der gesamten Bauzeit stets möglich. Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf rund 420.000 €.