FREYUNG. Polizei schlichtet mehrere Raufereien bei der Faschingsfeier nach dem Faschingszug am Stadtplatz. Asylbewerber greift Polizei an.

Am Faschingsdienstag kam es im Rahmen der Faschingsfeier am Stadtplatz Freyung gegen 18.00 Uhr zu mehreren tätlichen Auseinandersetzungen zwischen betrunkenen Personen. Beim Eintreffen der Polizei hatten sich mehrere Einheimische in die Haare bekommen und rauften miteinander. Nur mit Mühe gelang es den Beamten die Beteiligten zu trennen und die Streitereien zu schlichten. Hierbei fiel den Anwesenden auch ein stark angetrunkener irakischer Asylbewerber auf, der ungeniert am Stadtplatz urinierte. Als der Mann von der Polizei darauf angesprochen wurde, unterließ er dies zunächst und versuchte es aber kurze Zeit später wieder. Diesmal wurde er von einem Passanten angesprochen und daran gehindert. Im Anschluss ging der Asylbewerber auf eine dort eingesetzte Polizeibeamtin zu und wollte mit einer Bierflasche auf sie einschlagen. Ein aufmerksamer Passant konnte dies jedoch im letzten Moment verhindern, indem er ihm die Flasche entriss. Daraufhin wollte er mit der Faust auf die Polizistin einschlagen. Dies gelang ihm jedoch nicht mehr, da er von den anwesenden Kollegen fixiert und gefesselt werden konnte. Anschließend wurde der Mann zur Dienststelle verbracht, wo er in der Haftzelle ausgenüchtert wurde. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.