Bürgermeister Heinz Pollak (Mitte) mit Josef Wegerbauer, Breitband-Pate (l.) mit den Herren Finger und Markl von der Deutschen Telekom (Foto: Stadt Waldkirchen)

Waldkirchen investiert eine weitere Million in den Breitbandausbau

Mit Unterstützung des Freistaats Bayern aus dem Bayerischen Höfebonusprogramm kann die Stadt Waldkirchen jetzt wieder einen weiteren Schritt im Breitbandausbau einleiten.

Mit einem Kostenaufwand von rund 1,0 Mio. Euro werden die Ortschaften Atzesberg, Appmannsberg, Neuwotzmannsreut und Stadl für schnelles Internet ausgebaut.

Der entsprechende Vertrag wurde jetzt zusammen mit Vertretern der Deutschen Telekom im Rathaus unterzeichnet.

Ziel des Ausbaus ist eine Downloadrate von mindestens 50 Mbit bei jedem Anwesen.

Mit dem Ausbau lässt sich die Telekom allerdings Zeit.

Bis zu vier Jahre kann es dauern, bis die neue Technik in Anspruch genommen werden kann.