Vergabe des Lions Schulpreises für soziales Engagement am Gymnasium Freyung

Schulleiter Christian Zitzl mit den zwei anwesenden Preisträgerinnen Elena Putz (Q12) und Lea Kremsreiter (Q11) - Foto: Michael Köberl

(von Carina Rendchen)

Freyung. Mit dem Lions Schulpreis für soziales Engagement werden Schüler:innen ausgezeichnet, die in der Schule und darüber hinaus in verschiedenen sozialen Tätigkeiten in hervorragender Weise Verantwortung übernehmen. Besonders schön ist, dass die Ehrung heuer endlich wieder in einem feierlichen Rahmen erfolgen konnte.

Bei schönstem Wetter fanden sich alle Mitglieder:innen der Schulfamilie zu einem ökumenischen Abschlussgottesdienst im Pausenhof zusammen. Federführend für die kreative Umsetzung des Mottos „Unter dem Zeichen des Regenbogens“ war ein Team aus der KSJ, dem gelungen ist, zahlreiche weitere Schülerinnen und Schüler der unterschiedlichsten Jahrgangsstufen dazu zu motivieren, bei der Gottesdienstgestaltung mitzuwirken.

Im Anschluss daran überreichte Schulleiter Christian Zitl den zwei Schülerinnen Lea Kremsreiter (Q11) und Elena Putz (Q12) ihre Auszeichnung. Kjell Prent (10c) und Verena Heindl (Q12) konnten den Preis leider nicht persönlich entgegennehmen. Alle vier sind in der Jugendarbeit engagiert und gestalteten im Rahmen der SMV das Schulleben aktiv mit.

Verena, Lea und Kjell bemühten sich auch als Tutoren bzw. Mentoren um die jüngeren Schüler:innen am Gymnasium, denen sie das ganze Schuljahr über als Motivatoren, Ansprechpartner:innen oder einfach nur als Vorbilder zur Seite standen. Darüber hinaus vertraten Elena und Kjell in ihrer Funktion als Schülersprecher:in umsichtig die Interessen ihrer Mitschüler:innen.