Radfahrerprüfungen an drei Grundschulen im Landkreis FRG

Grundschule Altreichenau: Klasse 4A mit Lehrer Markus Hannig, PHMin Raffaela Scheuplein und PHK Werner Königseder (Foto: PI Freyung)

Neureichenau/Haidmühle. Rechtzeitig vor den Sommerferien konnten 50 Schülerinnen und Schüler der Grundschulen aus Altreichenau, Lackenhäuser und Haidmühle ihren sehnlichst erwünschten ersten Fahrradführerschein in Empfang nehmen. Doch zuvor mussten die Kinder für die theoretische Ausbildung die Schulbank bei ihren Lehrkräften Markus Hannig, Andrea Windorfer und Simone Schwarz drücken und eine schriftliche Prüfung mit Fragebogen bestehen.

Den Praxisteil auf dem Übungsplatz an der Mittelschule in Neureichenau führten die Verkehrserzieherin PHMin Raffaela Scheuplein (Polizeistation Waldkirchen) und PHK Werner Königseder (Polizeiinspektion Freyung) durch.

Grundschule Lackenhäuser: Klasse 4B mit Lehrerin Andrea Windorfer, PHMin Raffaela Scheuplein und PHK Werner Königseder (Foto: PI Freyung)

Zum Abschluss der Ausbildung legten die Schülerinnen und Schüler eine praktische Prüfungsfahrt ab, die alle Kinder bestanden.

Bei den Viert-Klässlern aus Altreichenau erhielten 8 Schüler:innen einen Ehrenwimpel für besonders gute Leistungen. Bei den Teilnehmern aus Lackenhäuser gab es 6 und bei den Kindern aus Haidmühle 4 solche Ehrenwimpel.

Grundschule Haidmühle: Kombi-Klasse 3/4 mit Lehrerin Simone Schwarz und PHMin Raffaela Scheuplein (Foto: PI Freyung)

Die Jugendverkehrsschulausbildung wird unterstützt von der Kreisverkehrswacht Freyung-Grafenau e.V. und dem TÜV-Süd. Der Verkehrsübungsplatz wird betreut von den Bediensteten des Bauhofs Neureichenau und dem Hausmeister an der Schule Christian Schanzer.