(v.l.) Phillip Bauer, Marktgemeinderätin Veronika Egger, Anna Trauner, Phillip Wenig, Bernhard Bachhuber, Bürgermeister Martin Pichler, Bundestagslistenkandidat Carlo Schöpp, JU-Kreisvorsitzender Christoph Weishäupl, JU-Ortsvorsitzender Fabian Clasen, Sepp Sager, Thomas Hansbauer, Kristin Pichler, Lisa Jäger, Philippa Fedra-Schöpp und Marktgemeinderätin Carina Bredl (Foto: JU Schönberg)

Neuwahlen bei der JU Schönberg

Carlo Schöpp übergibt an Fabian Clasen

Schönberg. Ihre Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft hielt die JU Schönberg im Best Western Hotel Antoniushof ab. Dabei wurde Fabian Clasen von der Versammlung zum neuen Ortsvorsitzenden gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Carlo Schöpp an.

Der bisherige Ortsvorsitzende begrüßte neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern auch den Ehrenkreisvorsitzenden des ehemaligen JU-Kreisverbands Grafenau Sepp Sager. Schöpp wurde von ihm und den weiteren Ehrengästen für seine erfolgreiche Führung der JU Schönberg in den letzten knapp zehn Jahren gelobt. Die JU Schönberg konnte entgegen dem Trend in den letzten Jahren ihre Mitgliedszahlen steigern und überregionale Bedeutung erlangen. So entsendet die JU Schönberg ihre Mitglieder bis auf Bundesebene. Für die Bundestagslistenkandidatur des dynamischen Schönbergers wünschten ihm die Ehrengäste viel Erfolg und sicherten ihm umfangreiche Unterstützung zu. Nach den Redebeiträgen der Ehrengäste folgte ein Jahresbericht mit Einblicken in die, vor allem digitale, Verbandsarbeit während der Pandemie.

Schöpp ehrte Erwin Waiblinger zur 5-jährigen Fördermitgliedschaft und Dustin Krieger zur 10-jährigen Mitgliedschaft bei der JU Schönberg mit einer Urkunde.

Bei den Neuwahlen wurde Fabian Clasen einstimmig zum Ortsvorsitzenden gewählt. Der bisherige Ortsvorsitzende Carlo Schöpp steht ihm zukünftig als Stellvertreter zur Seite. Anna Trauner wurde ebenfalls einstimmig zur neuen Schriftführerin gewählt. Das Amt des Schatzmeisters übernimmt nun Philippa Fedra-Schöpp. Die Kasse prüfen weiterhin Martin Pichler und Thomas Hansbauer. Komplettiert wird die Vorstandschaft durch die Beisitzer Carina Bredl, Lisa Jäger, Carolin Zechmann, Bernhard Bachhuber, Philipp Wenig und Sebastian Kindermann. Nach dem Vorbild der paritätischen Bundestagsliste der CSU, setzt sich die neue Vorstandschaft der JU Schönberg aus jeweils fünf Frauen und fünf Männern zusammen.

Nach den Gratulationen zur Wahl, richtete Fabian Clasen seine Dankesworte an die Versammlung und erwähnte hierbei wertschätzend seinen Vorgänger: „Ich freue mich sehr über Euer entgegengebrachtes Vertrauen und möchte mich besonders bei Carlo bedanken, dass er dazu bereit ist, mich in meinem neuen Amt als mein Stellvertreter zu unterstützen.“

Der scheidende Ortsvorsitzende und Bundestagskandidat Schöpp betonte, dass es vor allem Aufgabe der Jungen Union sei, den Zuspruch der Christlich Sozialen Union bei den jungen Wählergruppen anzuheben. Zu oft werde die CSU als altmodisch, eintönig und klimafeindlich wahrgenommen. Dabei könne die CSU vor allem der jungen Generation ein vielseitiges Angebot machen. Schöpp macht es sich zur persönlichen Aufgabe, Sprachrohr der Jugend zu sein und bekräftigte seinen Wahlslogan: „Schwarz ist bunt. Bunt denken, schwarz wählen!“

Der Schönberger Bürgermeister Martin Pichler gratulierte dem neuen Ortsvorsitzenden. Er betonte, dass er keine leichte Aufgabe haben werde, vor allem im Hinblick auf die aktuelle Altersstruktur im Verband. Trotzdem sei er sich sicher, dass die JU Schönberg mit Fabian Clasen an ihrer Spitze Großes erreichen könne und dass er sich auf die Zusammenarbeit auch auf Kreisebene freue.

Die Vorsitzende der Frauen Union Veronika Egger bedankte sich für die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit und sagte der neu gewählten Vorstandschaft die uneingeschränkte Unterstützung zu. Der Kreisvorsitzende der JU Freyung-Grafenau Christoph Weishäupl gratulierte der Schönberger JU zu ihrem herausragenden Engagement und gab sich zuversichtlich, dass der Generationenwechsel in Schönberg Vorbildcharakter habe.

Eine Herzensangelegenheit sowohl des alten auch des neuen Vorsitzenden ist und bleibt aber das Schönberger Bierfest, das im September 2022 wieder stattfinden soll.