Neue Klimaschutzmanagerin für die Stadt Waldkirchen

(Foto: Stadt Waldkirchen)

Daniela Probst aus Norddeutschland unterzeichnete Arbeitsvertrag

Waldkirchen. Ihren neuen Arbeitsvertrag unterzeichnete Daniela Probst gestern (23.06.) bei der Stadt Waldkirchen; ab 1. Juli 2021 ist sie die neue Klimaschutzmanagerin der Stadt.

Im Jahr 2012 hat die Stadt Waldkirchen ein Teilklimaschutzkonzept „Liegenschaften der Stadt Waldkirchen“ von einem externen Dienstleister erstellen lassen. Hierfür wurde nach der Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums ein Zuschuss gewährt.

Zur Umsetzung des Teilkkonzepts ‚Liegenschaften der Stadt Waldkirchen‘ wurde vom 1. Mai 2013 bis 28. Februar 2015 unter Einführung von Energiesparmodellen ein Klimaschutzmanager eingestellt und auch entsprechend bezuschusst. Als ausgewählte Klimaschutzmaßnahme wurde im Anschluss die Energetische Sanierung des Gäste- und Bürgerhauses in den Jahren 2016 bis 2017 finanziell gefördert.

Herr Holzbauer, Umweltbeauftragter regte jetzt an, als Beitrag der Stadt Waldkirchen zum Klimaschutz ein umfassendes integriertes Klimaschutzkonzept mit Schwerpunkt „Klimafreundliche Mobilität“ zu erstellen. Der vom Umweltbeauftragten eingereichte Vorschlag wurde von Bürgermeister Heinz Pollak unterstützt und in der Oktobersitzung des Stadtrats 2020 positiv beschlossen.

Das Landratsamt bestätigte gegenüber des Projektträgers Jülich, dass es sich bei der Stadt Waldkirchen um eine finanzschwache Kommune handle. Aus diesem Grund wird die neu geschaffene Stelle zu 100 Prozent gefördert. Bürgermeister Pollak wünschte der neuen Mitarbeiterin viel Spaß und Erfolg an der neuen Aufgabe bei der Erstellung eines klimafreundlichen Mobilitätskonzepts für die Stadt Waldkirchen. Die neue Mitarbeiterin ist bereits von Norddeutschland nach Waldkirchen umgezogen.