Förderschüler bauen Stelzen für Grundschüler

Grundschulrektorin Eva Spindler (links) und einige Grundschüler nahmen mit einem großen Dankeschön die Stelzen entgegen, die von Schülern der Schule am Stadtpark unter Anleitung von Lehrer Alexander Traxinger (hinten rechts) gebaut worden waren (Foto: Duschl)

Willkommene Ergänzung des Sportgeräte-Fundus – Dadurch Sport mit Abstand möglich

Waldkirchen. Mit einem herzlichen Dankeschön nahm Grundschulrektorin Eva Spindler die acht Stelzenpaare entgegen, die Schüler der Schule am Stadtpark für die vier Waldkirchener Grundschulen erstellt hatten. Die neuen Sportgeräte werden nun auf die vier Grundschulen im Stadtgebiet verteilt, wo sie in den Pausen und bei der Nachmittagsbetreuung eine willkommene Ergänzung der bereits vorhandenen Spielmöglichkeiten darstellen.

Die Idee zum Stelzenbau hatte das Lehrerehepaar Ulrike und Alexander Traxinger (Grundschule Karlsbach/Schule am Stadtpark). Mit einer Steighöhe von 25 Zentimetern sind die Stelzen so gebaut, dass sie von allen Kindern problemlos genutzt werden können. Unterstützt wurde die Aktion von den Firmen Schrottenbaum aus Wotzmannsreut (Holzlieferung) und Weiß aus Grainet (Erstellen eines Sicherheitszertifikates). Und auch Rektorin Anita Fischbacher von der Schule am Stadtpark steht hinter der Aktion, die von Schülern der Notbetreuung aus den Jahrgangsstufen fünf bis acht jeweils nach Erledigung der Schularbeiten in Angriff genommen worden war. -flo