3 Mio. Euro für die Sanierung der städtischen Eishalle

(Foto: Stadt Waldkirchen)

Waldkirchen. Wie bereits bekannt, bekommt die Stadt Waldkirchen eine Förderung für die Sanierung der städtischen Eishalle über 3 Millionen Euro.

Die aus den 1970er Jahren stammende Halle muss energetisch und technisch saniert werden. Architekt Josef Krautloher erläuterte an der gestrigen (20.07.) Besprechung den Stadträtinnen und Stadträten die Umbaupläne. Eine erste Kostenschätzung für die Sanierung liegt allerdings bei ca. 7 Millionen Euro. Der Stadtrat muss daher in der kommenden Sitzung entscheiden, wie viel Geld die Stadt Waldkirchen selbst aufbringen kann und will, denn ansonsten das Delta von rund 4 Millionen Euro derzeit nicht gestemmt werden kann.

Bürgermeister Heinz Pollak erläuterte die Notwendigkeit der Sanierung und dankte in dem Zusammenhang Kämmerer Thomas Freund, der die umfrangreiche Bewerbung für den Zuschuss ausgearbeitet hat. Freund war es auch, der in der vergangenen Woche die dreistündige Besprechung mit den Verantwortlichen in Berlin und München hervorragend aus- und vorbereitet hat.