In der Nacht von 18. auf 19.04.2016 wurden von einem bislang unbekannten Täter Außenwände des Gymnasiums mit ausländerfeindlichen Parolen und Hakenkreuzen beschmiert. Die Kriminalpolizeiinspektion Passau hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.

In der Nacht von 18. auf 19.04.2016 besprühten unbekannte Täter Außenwände des Gymnasiums mit ausländerfeindlichen und extremistischen Parolen wie z.B. „Deutschland den Deutschen – Ausländer raus“, „Sieg Heil“ und Hakenkreuzen.
Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Volksverhetzung sowie Sachbeschädigung wurde in die Wege geleitet.

Die Ermittler der KPI Passau bitten die Bevölkerung um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 0851/9511-0. Wer hat am Gymnasium in der fraglichen Zeit etwas Verdächtiges bemerkt?

(Quelle: polizei.bayern.de)

×

(Anzeige)

×