Diesmal „Plumpsklo, Waschbrett, Seife & Co“ und Schmieden für Kinder

Finsterau. Wir sind gerade erst bei der Hälfte der Sommerferien angelangt und es bleibt noch genügend Zeit für ein spannendes Ferienprogramm im Freilichtmuseum Finsterau.

Woher kam sauberes Trinkwasser, wie hat die Mama Grasflecken aus der geflickten Hose des Kindes gewaschen, wohin ging der Inhalt eines Plumpsklos – diese Fragen und noch mehr, werden bei einer Entdeckungstour durch das Museumsdorf am 22. August geklärt. Dabei können die Kinder selbst mal mit einem Waschbrett in einer großen Zinkwanne Wäsche waschen und sich für zu Hause aus Seifenresten, Kräutern und natürlichen Düften kleine Seifen herstellen.

„Kikeriki“, „Muh“ und „Mäh“ erklingts am 29. August im Freilichtmuseum, wenn der Bauer morgens die Tiere im Stall mit Futter versorgt. Welche Tiere früher auf einem Bauernhof lebten und wozu sie da waren, welches Futter Tiere lieben und welche Tierstimmen auch heute noch zu hören sind, das sind Fragen, denen die Kinder in diesem Ferienprogramm nachgehen.

Zum Abschluss der Ferien, am 5. September, haben die Kinder Gelegenheit, selbst einmal das Schmiedefeuer anzuheizen und unter Anleitung von Josef Wurm selbst etwas zu schmieden.

Brotzeit bitte mitbringen!

Programme jeweils von 10 bis 13 Uhr
Unkostenbeitrag: 5,50 € inkl. Material und Museumseintritt

Anmeldung unter Telefon: +49 (0) 8557 9606 0