Mit 100 Prozent Zustimmung wurde er zum Kandidaten für die Gemeinde Saldenburg gewählt

Saldenburg. In Conny`s Bistro in Ebersdorf hatten die Freien Wähler Saldenburg-Preying zur Nominierungsversammlung geladen und konnten neben der Liste für den Gemeinderat auch einen eigenen Bürgermeisterkandidaten präsentieren.

Einstimmig haben die Freien Wähler Saldenburg-Preying Marco Braml zum Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl am 15. März 2020 nominiert. Dieses Votum wurde mit großen Beifall quittiert.

Marco Braml ist 35 Jahre und wohnt in Haufang. Als Beschäftigter im öffentlichen Dienst kennt er die kommunale Verwaltungsarbeit in- und auswendig.

„Das Bürgermeisteramt wird in Zukunft eine noch größere Herausforderung sein“, betonte Braml. Es sei demokratisch den Gemeindebürgern zur Bürgermeisterwahl eine wählbare Alternative zu bieten.

Marco Braml wurde zum Bürgermeisterkandidaten nominiert (Foto: Privat)

Ziel muss es sein, in der Gemeinde ein Miteinander zu schaffen, wo Jung und Alt beteiligt und informiert werden.

Zu Wort meldete sich auch Herbert Gebert, „Altbürgermeister“ der Gemeinde Saldenburg und Freie Wähler „Urgestein“. Er beglückwünschte Braml zur mutigen Entscheidung als Bürgermeisterkandidat anzutreten und sagte ihm die volle Unterstützung zu. Auch sei er gerne Bereit seine Erfahrung mit ihm zu teilen und jederzeit mit Rat an seiner Seite zu stehen.

Marco Braml erklärte abschließend, er werde eine ehrliche und transparente Kommunalpolitik leisten, dies sei die wichtigste Grundlage für die Entwicklung einer Gemeinde in der man sich gegenseitig trauen und vertrauen kann.