(Anzeige)

Die Freien Wähler sind mit rund 600 Bürgermeistern und 14 Landräten gut in Bayern aufgestellt. Das Motto des Wahlprogramms „Bayerns starke Mitte. Für die Zukunft unserer Heimat“ macht deutlich, wofür die Freien Wähler stehen. Den Kandidaten der Region, sowohl für die Landtags- als auch für die Bezirkstagswahlen ist es ein besonderes Anliegen, ihre Bemühungen vor Ort unter dieses Motto zu stellen und aktiv für die Entwicklung des ländlichen Raums mitzuwirken. In dieser Hinsicht arbeitet man als Team – denn nur durch ein gutes Zusammenwirken lässt sich das Bestmögliche für die Region erreichen. Der Fokus wird unter anderem darauf gelegt, jungen Menschen in unserer Heimat eine Perspektive für die Zukunft zu bieten und die Region als attraktiven Lebensmittelpunkt weiterzuentwicklen. Die ältere Generation soll auch künftig ohne Versorgungsängste hier leben und eine gute Infrastruktur genießen können. Sowohl im Landtag als auch im Bezirkstag kann viel für die Region erreicht werden. Beginnend auf kommunaler Ebene werden Ziele formuliert, ausgearbeitet und an die Abgeordneten herangetragen. Kadidaten, die fest in der Region verwurzelt sind, die bereits Ämter in Kommunen mit Bravour ausfüllen, kennen die Probleme der Bürgerinnen und Bürger. Sie wissen um die Ängste und Sorgen. Sie sind keine Theoretiker, sie sind Macher. Diese Abgeordneten können also mit ihrer Tatkraft und viel Engagement die Region Bayerischer Wald voranbringen. Zum Wohle der Menschen, die dort ihre Heimat haben.

(Anzeige)

Der Mensch im Mittelpunkt

Mit der Abschaffung der Studiengebühren, der Wiedereinführung des neunstufigen Gymnasiums sowie dem Ende der Straßenausbaubeiträge ist ein erster Schritt getan, der zeigt, dass die Themen der Freien Wähler aktueller denn je sind und zu einem positiven Abschluss gebracht werden konnten. Das nächste große Projekt der Partei liegt in der Abschaffung der Kitagebühren. Kostenfreie Kindergartenplätze sind längst überfällig – sie wären eine aktive Entlastung von Familien. Schulen auf dem Land zu erhalten, Krankenhäuser zu sichern, mehr Ärzte und Lehrer für die Region gewinnen zählt ebenso zu den erklärten Zielen der Freien Wähler wie der Erhalt einer bäuerlichen Struktur. Kleinere landwirtschaftliche Betriebe und Vermarkter sollen auch künftig ohne Existenzängste bestehen können, hier besteht Handlungsbedarf. Um dauerhaft Strukturen zu schaffen, die Menschen in der Region halten oder hier ansiedeln lassen, ist das Themenfeld „bezahlbarer Wohnraum“ von enormer Bedeutung. Die Freien Wähler setzen sich ein für finanzielle Anreize zur Schaffung und Sanierung von Wohnraum und den Bau von günstigen Wohnungen. Besonders auf dem Land ist dazu eine Verbesserung der Verkehrsanbindung zur Stadt notwendig, um gute Voraussetzungen für Pendler und damit zugkräftige Anreize zu schaffen. Es sind die Themen, welche die Menschen der Region beschäftigen und die von den Freien Wählern wahrgenommen und angepackt werden. Tatkräftig hartnäckig und konsequent.

(Anzeige)