Röhrnbach. Wie in den vergangenen Jahren wird die Marktkapelle gemeinsam mit dem Reitverein unter der bewährten Organisationsleitung von Leo Meier wieder einen großen Faschingszug veranstalten.

Bis jetzt haben sich bereits wieder zahlreiche Gruppierungen aus Nah und Fern angekündigt. Als Stammgäste fungieren wie immer die Einradgruppe aus Riedlhütte und die Blaskapelle aus Neuschönau.

Ein besonderer Hingucker sind immer die vier Garden aus Röhrnbach mit dem Elferrat und die neue Kindergarde aus Waldkirchen.

Ganz sicher wird wieder eine große Gruppe aus Neuschönau anreisen, meist im Schlepptau der Bürgermeister Alfons Schinabeck, was für uns in Röhrnbach eine große Ehre ist.

Die Vorbereitungen bei den Gruppierungen laufen bereits auf Hochtouren, die Mottos werden jedoch noch nicht bekannt gegeben. Die Gruppen treffen sich wie auch in den Vorjahren ab 12.30 Uhr auf dem Festplatz zum „Warm UP“. Alle Gruppierungen erhalten wieder als kleine Anerkennung Bonbons vom Veranstalter.

Natürlich sind auch wieder die Garden vertreten (Foto: Privat)

Um circa 13.30 setzt sich dann der große Zug in Bewegung und geht in Richtung Marktplatz. Von der neuen mobilen Bühne des ILZER Landes werden dann die einzelnen Gruppen von Leo Meier begrüßt und kurz vorgestellt. Nach der Rückkehr des Zuges zur Bühne werden allen Gruppen Erinnerungsmedallien als kleines Dankeschön überreicht.

(Foto: Privat)

Ab nun heißt es Bühne frei für den Auftritt aller anwesenden Garden.

Nach den Tänzen der Garden schließt sich die große Party heuer erstmals mit Lichtanlage und einem bekannten DJ an.

Anmeldungen von Gruppen sind noch erwünscht, hierzu bitte um ein Mail an leo-meier@t-online.de