beim „British Weekend“ am 5./6. Mai 2017 mit Jon Kenzie und The Wave Pictures

(von Tobias Schmidt)

Kunstwerk Passau e. V. ist Freunden des entspannten und von Jahr zu Jahr beliebteren Festivals „Rosa Laub“ in Vornbach am Inn ein Begriff.
Auch unterm Jahr weiß der Verein immer wieder mit Veranstaltungen, ganz besonders Songwriter-Gigs, zu begeistern. Am ersten Mai-Wochenende wartet Kunstwerk Passau mit einem „British Weekend“ auf, bei dem sich zwei britische Musikacts live präsentieren.

Am Freitag, 5. Mai gibt es um 21 Uhr im Scharfrichter-Kino ein Wiederhören mit dem Songwriter Jon Kenzie aus Manchester. „From Wanderlust“ also „fernwehbedingt“ heißt dessen aktuelles, drittes Album, Musik übers Endlich-Wegwollen und über die Rückkehr vom globalen-Klänge-Einsammeln. Beim Blues beginnt hier alles, dem akustischen bis hin zum gerade wieder schwer in Mode stehenden, hochoktanigen Bluesrock alter Schule. Doch sind Kenzies Arrangements über die Jahre immer breiter und wagemutiger geworden. Und so wartet „From Wanderlust“ auch mit in New Orleans abgelauschten Bläsersätzen und sogar Harfenklängen auf.

Tags darauf, am Samstag 6. Mai, gastieren David Tattersall (Gitarre, Gesang), Franic Rozycki (Bass) und Jonny Helm (Schlagzeug) alias The Wave Pictures aus London im Café Museum. Die Band besteht bereits seit knapp 20 Jahre und veröffentlicht regelmäßig Alben, die irgendeine weiter zurückliegende populärmusikalische Ecke ausleuchten. Blues ist immer dabei, „Retro-Rumpelrock“ kann das Trio sowieso sehr gut. Der aktuelle Longplayer „Bamboo Diner in the Rain“ kombiniert orgeluntermalte Tweepop-Nummern mit Garage Rock, Psychobilly und Surf Music. Und mittendrin Gitarreninstrumentals in offenen Stimmungen und Tonleitern aus dem Nirgendwo. Stellen wir uns Jukebox-Klänge zu einem Showdown zwischen Link Wray und John Fahey vor der Tür eines einsam gelegenen Wüstenrestaurants vor – in etwa so famos klingt das Ganze. Wurde das Vorgängeralbum „Great Big Flamingo Burning Moon“ noch durch die Zusammenarbeit mit der englischen Garage Rock- und Kunstlegende Billy Childish geadelt, sind auch die mit reichlich Lo-Fi Gusto im Eigenverlag produzierten Veröffentlichungen von The Wave Pictures definitiv ein Probehören wert. Hier geht’s gern einmal eine EP oder Album lang um musikalische Außenseiter wie den schizophrenen Songwriter Daniel Johnston, die französischen Antifolker Herman Dune oder Jason Molina, und den schwermütigen Countryfolk seiner Magnolia Electric Co.

Tickets fürs „British Weekend“: Für das Konzert von Jon Kenzie am 5. Mai im Scharfrichter-Kino gibt es ab 17. April im Cineplex Passau Karten zum Preis von 15 Euro/ermäßigt 10 Euro. Karten für The Wave Pictures am 6. Mai im Café Museum für 15 Euro/ermäßigt 7,50 Euro sind ab sofort unter Telefon 0851 212 46 410 bzw. www.cafe-museum.de reservierbar. Konzertbeginn dort ist 20.30 Uhr.

(Bild: Jon Kenzie / The Wave Pictures – Foto: Membran Entertainment/Michael Rozycki)

×

(Anzeige)

 

×