Saldenburg (05.04.17). In Saldenburg hat sich eine Marketing Beraterin angesiedelt. Inke Graf bietet mit ihrer Firma „faires marketing“ Unterstützung in der Marketing-/Werbe Konzeption, beim Texten und im Projektmanagement. Bisher hat sie für große Konzerne wie Lufthansa und Samsung gearbeitet, nun konzeptioniert sie Online- und Offline-Werbeprojekte wie Websites, Social Media Auftritte oder Broschüren für ihre Kunden im Bayerischen Wald und deutschlandweit, schreibt Texte und Pressetexte und übernimmt bei Bedarf die Koordination der Projekte, also die Abstimmung zwischen Kunde und Agenturen, Grafikern oder Webdesignern. Sie entwickelt aber auch Marketing Gesamtkonzepte, in denen die gesamte Ausrichtung des Kunden am Markt, Markenentwicklung und auch Vertriebskonzepte erarbeitet werden.

Der Bedarf ihrer Kunden, deren Budget und ihre Zielgruppe stehen bei faires marketing immer an erster Stelle: So kann der Kunde beispielsweise ein Website-Konzept erarbeiten lassen, die Texte dann aber eigenständig schreiben. Oder er liefert Bildmaterial und Texte und Frau Graf koordiniert die Umsetzung mit einem Webdesigner. „Für Inke stand bei der initialen Beratung im Vordergrund, mich bei meiner Aufgabe effizient und kostengünstig zu unterstützen. Sie hat mir sowohl kurz- als auch langfristige Lösungen angeboten, aus denen ich nur auswählen musste. In der Umsetzung hat sie sich schnell in die Zielgruppe reingedacht und alle Maßnahmen komplett an deren Bedarf ausgerichtet“, schildert Daniel Ullrich, Geschäftsführer ihres Kunden Hot Dog World aus Hannover die Zusammenarbeit.

Den Startschuss für ihre Arbeit im Bayerischen Wald bildete die Website-/App-/Facebook-Konzeption für die Bürgerinitiative gegen ein geplantes Atommüllendlager im Saldenburger Granit. Der Vorstandsvorsitzende der Initiative und Bürgermeister von Thurmansbang Martin Behringer zeigt sich sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit: „Von unserer anfänglichen Absprache inkl. Festlegung konkreter Schritte bis zur fertigen Website hat Inke alle Projektbeteiligten immer auf dem Laufenden gehalten, uns nur für uns relevante Informationen zukommen lassen und konkretes Feedback eingefordert. Sie lieferte mir Entscheidungsvorlagen, sodass ich schnell und ohne viel persönlichen Einsatz Entscheidungen treffen konnte. Sämtliche Texte hat sie eigenständig recherchiert und von mir lediglich an wenigen Stellen Input benötigt. Alle Texte sind außerdem stimmig mit der Userführung sowohl auf Facebook, als auch auf der Website und in der App.“

Wer Unterstützung oder Beratung in der Werbung benötigt, keine große und teure Agentur dafür einsetzen möchte und effiziente Arbeit mit kurzen Entscheidungswegen mag, ist bei „faires marketing“ gut aufgehoben. Der Name ist Programm: „Ich pflege einen fairen Umgang mit allen Projektbeteiligten, dazu gehören sowohl Kunden als auch Grafiker oder Webdesigner. Ziel ist immer, ein gewinnbringendes Ergebnis für alle zu erreichen, aber durchaus auch ein entspanntes Miteinander zu pflegen“, so die Geschäftsführerin. Weitere Informationen gibt es unter www.faires-marketing.net.

(Bild: Inke Graf – Foto: via www.faires-marketing.net)

×

(Anzeige)

×